DIY Orangenscheiben trocknen - 3 einfache Methoden

Wir verraten Ihnen 3 einfache Wege, wie Sie Orangenscheiben ohne viel Aufwand trocknen können. Foto: Alisafarov / Shutterstock.com
Wir verraten Ihnen 3 einfache Wege, wie Sie Orangenscheiben ohne viel Aufwand trocknen können. Foto: Alisafarov / Shutterstock.com

Ob als Weihnachtsdeko, zum Verfeinern von Getränken oder als Raumduft – getrocknete Orangenscheiben sind ein einfaches Mittel, um mehr weihnachtliche Stimmung in die Wohnung zu holen. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Inhalt:

Wenn Sie Orangenscheiben trocknen, ist es wichtig, dass diese nicht zu langsam trocknen, damit sich kein Schimmel bilden kann. Die einzelnen Methoden dauern dabei unterschiedlich lange, weswegen Sie als Erstes überlegen sollten, wann Sie die fertig getrockneten Orangenscheiben benötigen. Die bekanntesten Methoden sind folgende:

#01 – Orangenscheiben an der Luft trocknen – Etwa 5 bis 10 Tage

Wenn Sie die Orangenscheiben an der Luft trocknen, hat dies den Vorteil, dass sich ein angenehmer Orangenduft über die nächsten Tage in der Wohnung verteilt. Gehen Sie dazu wie folgt vor:


  • Schneiden Sie die Orangen in 1 bis 2 cm dicke Scheiben. Je dünner die Scheiben sind, desto schneller trocken sie. Dickere Orangenscheiben geben allerdings einen intensiveren Duft ab und haben nach dem Trocknen meist weniger Macken.
  • Trocknen Sie die Scheiben etwas vor, indem Sie diese leicht zwischen Küchenpapier drücken. Achten Sie dabei darauf, dass dabei nicht zu viele Fruchtkammern beschädigt werden, da so mehr Macken beim Trocknen entstehen können.
  • Legen Sie die Scheiben nun auf frisches Küchenpapier, damit sich die Feuchtigkeit beim Trocknen besser verteilt und verdunsten kann.
  • Suchen Sie sich nun einen warmen und luftigen Ort, an dem die Scheiben in Ruhe trocknen können. Am besten eignen sich Heizkörper oder sonnige Ecken in der Wohnung. Legen Sie das Küchenpapier mit den Orangenscheiben (wenn möglich) auf ein Ofengitter.
  • Wenden Sie die Orangenscheiben täglich. So bildet sich kein Schimmel, die Scheiben trocknen schneller und sie bleiben gerade. Wenn Sie in den ersten Tagen das Küchenpapier öfter wechseln, beschleunigt das ebenfalls den Trocknungsvorgang.

#02 – Orangenscheiben im Backofen trocknen – Etwa 2 bis 3 Stunden

Nicht sehr energiesparend, aber deutlich schneller geht das Trocknen der Orangenscheiben, wenn Sie diese im Ofen trocknen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:


  • Schneiden Sie die Orangen in 1 bis 2 cm dicke Scheiben.
  • Trocknen Sie diese grob mit Küchenpapier ab.
  • Legen Sie die Orangenscheiben auf ein Ofengitter mit Backpapier und schieben Sie das Gitter bei etwa 80 bis 100 Grad in den Backofen.
  • Lassen Sie die Backofentür einen Spalt offen, damit die Luftfeuchtigkeit entweichen kann.
  • Wenden Sie die Orangenscheiben alle 30 bis 60 Minuten.

#03 – Orangenscheiben in der Mikrowelle trocknen – Etwa 30 bis 40 Minuten

Sie können Orangenscheiben auch in der Mikrowelle trocknen. Diese Methode geht zwar am schnellsten, aber beeinträchtigt auch den Geschmack. Außerdem ist die Anzahl der Orangenscheiben in der Mikrowelle stark begrenzt. Nutzen Sie die Mikrowelle zum Trocknen von Orangenscheiben deswegen am besten für kleine Mengen, die Deko-Zwecken dienen. Gehen Sie dabei wie folgt vor:


  • Schneiden Sie die Orangen in etwa 1 bis 2 cm dicke Scheiben.
  • Trocknen Sie die Scheiben vor, indem Sie diese vorsichtig zwischen Küchenpapier drücken.
  • Schneiden Sie aus Backpapier ein tellergroßes Stück aus und legen es auf einen Teller.
  • Verteilen Sie die Scheiben nun auf dem Teller und geben Sie diesen für etwa 2 bis 3 Minuten auf 900 Watt in die Mikrowelle.
  • Nehmen Sie nun die Orangenscheiben aus der Mikrowelle und wenden Sie diese. Stellen Sie den Teller anschließend bei niedrigster Stufe für etwa 30 bis 40 Minuten erneut in die Mikrowelle.
  • Wichtig: Öffnen Sie dabei etwa alle 5 Minuten kurz die Türe, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Außerdem sollten Sie die Scheiben hin und wieder wenden, damit diese gleichmäßiger trocknen und gerade bleiben.

Nützliche Tipps:

  • Schneiden Sie die Orangenscheiben nicht zu dünn. Diese trocknen so zwar schneller, allerdings können dadurch beim Trocknen auch Löcher entstehen.
  • Wenn es schneller gehen soll, können Sie die Orangenscheiben vor dem Trocknen zwischen Küchenpapier auch mit einem Nudelholz ausrollen. Wechseln Sie dabei das Küchenpapier, sobald dies feucht geworden ist und rollen Sie so lange, bis das Küchenpapier keine Feuchtigkeit mehr aufnimmt. Arbeiten Sie beim Rollen allerdings nur mit wenig Druck, damit nicht zu viel Fruchtfleisch platzt, so entstehen beim Trocknen weniger Macken.

Lesen Sie JETZT hier weiter:

Unsere Empfehlung für Sie