Oscar Academy David Rubin bleibt Chef

David Rubin Foto: dpa/Matt Petit
David Rubin Foto: dpa/Matt Petit

Die Oscar Academy hat David Rubin als Chef wiedergewählt. In seinen beiden bisherigen Amtszeiten hat er sich für mehr Diversität starkgemacht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Los Angeles - Der amtierende Academy-Chef David Rubin ist für den Posten als Vorsitzender der Oscar-Akademie in Los Angeles wiedergewählt worden. Dies gab der Filmverband, der alljährlich die Oscars verleiht, am Mittwoch in Beverly Hills bekannt. Rubin, der als Casting-Direktor bei mehr als Hundert Filmen und TV-Produktionen mitwirkte, darunter „Der englische Patient“ und „Men in Black“, tritt damit seine dritte Amtszeit als Präsident des Filmverbands an.

Der Aufsichtsrat der über 9000 Mitglieder starken Organisation wählte weitere Beauftragte aus, darunter die Produzentinnen Donna Gigliotti („Shakespeare in Love“) und Jennifer Todd („Memento“).

Rubin hat sich in seiner bisherigen Amtszeit für mehr Diversität und Inklusion eingesetzt. 2020 hatte die Akademie neue Maßnahmen angekündigt, um Vielfalt und Gleichstellung in den eigenen Reihen und bei Oscar-Verleihungen zu fördern. Die 94. Oscar-Vergabe im kommenden Jahr ist für den 27. März angesetzt.




Unsere Empfehlung für Sie