Owen im Kreis Esslingen Trotz Gegenverkehr überholt

Von va 

Ein 31-jähriger VW-Fahrer überholt einen Schülertransporter, obwohl ihm ein Fahrzeug entgegenkommt. Gerade noch rechtzeitig kann er einen Frontalzusammenstoß verhindern.

Die Polizei sucht einen Zeugen des Verkehrsunfalls. Foto: dpa
Die Polizei sucht einen Zeugen des Verkehrsunfalls. Foto: dpa

Owen - Ein Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro ist die Folge eines riskanten Überholmanövers am Montagnachmittag auf der Tiefenbachstraße bei Owen (Kreis Esslingen).

Wie die Polizei berichtet, war ein 76 Jahre alte Fahrer eines Schülertransportes gegen 15.45 Uhr mit seinem Ford Transit auf der Kreisstraße von Nürtingen in Richtung Owen unterwegs gewesen. Etwa 100 Meter vor der Abfahrt zur Deponie Blumentobel wurde er von einem Auto überholt. Wenig später wollte ein 31-jähriger VW-Fahrer ebenfalls den Transit überholen, obwohl ihm ein Audi entgegenkam.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, scherte der VW-Fahrer unmittelbar vor dem Ford Transit wieder auf die rechte Spur ein und touchierte dabei den Transporter. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, auch die vier im Ford mitfahrenden Schüler blieben unversehrt.

Der Fahrer des entgegenkommenden dunklen Audi mit Reutlinger Kennzeichen kehrte nach dem Vorfall zur Unfallstelle zurück und bot an, sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen. Da er jedoch keine Personalien hinterließ, bittet die Polizei den etwa 50 bis 60 Jahre alten Audi-Fahrer, sich unter der Telefonnummer 07021/501-0 beim Polizeirevier Kirchheim zu melden.