Parkplatz im 73. Stock Unbekannter zahlt knapp 900 000 Euro für Parkplatz in Hongkong

Hochhäuser gibt es in Hongkong viele. (Symbolbild) Foto: dpa/Paul Hilton/
Hochhäuser gibt es in Hongkong viele. (Symbolbild) Foto: dpa/Paul Hilton/

6480 Euro pro Quadratmeter ist ein stattlicher Grundstückpreis. In Hongkong hat das einen Unbekannten aber nicht davon abgehalten, zu diesen Konditionen einen Parkplatz im „The Center“ zu kaufen.

Hongkong - 12,5 Quadratmeter für knapp 900 000 Euro: So viel Geld hat ein Unbekannter in der chinesischen Finanzmetropole Hongkong für einen Parkplatz in einem Geschäftsgebäude gezahlt. Der Abstellplatz in der Exekutive-Zone (Vorstandsbereich) des 73 Stockwerke hohen Bürohochhauses „The Center“ sei damit der weltweit teuerste, berichtete die Zeitung „South China Morning Post“. Das sei mehr als dreimal so viel, wie man in der ehemaligen Kronkolonie im Durchschnitt für ein Eigenheim zahle. Umgerechnet zahlte der Käufer also 6480 Euro für das dort gängige Maß Quadratfuß (0,09 Quadratmeter).

„The Center“ selbst, das der Zeitung zufolge bereits als Kulisse in einem Batman-Film diente, hält auch einen Rekord: als die teuerste, jemals verkaufte Geschäftsimmobilie weltweit. Der Verkäufer des Parkplatzes, der Industrieerbe Johnny Cheung Shun-yee, hatte 2018 mit anderen Investoren dafür 4,6 Milliarden Euro gezahlt. Wer den Parkplatz erwarb, wollte Cheung laut Zeitung nicht sagen.

Lesen Sie hier: Neue Busspur im Osten kostet 35 Parkplätze

Der Verkaufspreis unterstreiche das Wohlstandsgefälle, das in Hongkong herrsche und zu den seit Monaten andauernden Protesten geführt habe, schreibt die Zeitung. Fast jeder fünfte Einwohner Hongkongs lebe unter der von der Regierung 2017 festgelegten Armutsgrenze.




Unsere Empfehlung für Sie