Pforzheim Mutter verletzt eigene Tochter mit Pfefferspray

Von red/lsw 

Im Streit hat eine Mutter zu Pfefferspray gegriffen und unter anderem ihre eigene Tochter damit verletzt. Insgesamt bekamen sich in der Nacht vier Personen in die Haare - alle waren betrunken.

Mit Pfefferspray besprühte die Mutter ihre Tochter und deren Begleiter (Symbolbild). Foto: dpa
Mit Pfefferspray besprühte die Mutter ihre Tochter und deren Begleiter (Symbolbild). Foto: dpa

Pforzheim - Eine Mutter hat in Pforzheim ihre 14-jährige Tochter und zwei Begleiter im Streit mit Pfefferspray verletzt. Die drei jungen Leute wurden in einem Krankenhaus behandelt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Vorausgegangen war in der Nacht eine Suchaktion nach der Tochter, die in einer Wohneinrichtung lebt und vermisst gemeldet worden war. Die 41 Jahre alte Mutter informierte die Polizei um kurz nach Mitternacht, dass sie das Mädchen gefunden habe.

Als die Streife eintraf, war es bereits zu der folgenreichen Auseinandersetzung mit der Tochter und ihren 18 und 19 Jahre alten Begleitern gekommen. Alle vier Beteiligten seien alkoholisiert gewesen, die Mutter mit 0,4 Promille noch am wenigsten. Sie muss mit einem Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.