Pfullingen Renault geht während der Fahrt in Flammen auf

Von red/mbo 

Der Kleinwagen eines 21-Jährigen fängt während der Fahrt Feuer. Der Mann kommt mit dem Schrecken davon, sein Auto ist aber Schrott. Zeugen hatten den Renault-Fahrer auf den Brand aufmerksam gemacht.

Die Feuerwehr rückte in Pfullingen aus, um einen Kleinwagen zu löschen. Foto: dpa/Paul Zinken
Die Feuerwehr rückte in Pfullingen aus, um einen Kleinwagen zu löschen. Foto: dpa/Paul Zinken

Pfullingen - In Pfullingen (Landkreis Reutlingen) ist der Renault Clio eines 21-Jährigen während der Fahrt in Flammen aufgegangen. Der Fahrer kam noch einmal mit dem Schrecken davon. Er war am späten Dienstagabend im Süden der Stadt unterwegs gewesen, als sein Wagen plötzlich lichterloh brannte, teilte die Polizei mit.

Der Renault-Fahrer hatte gegen 23 Uhr seltsamen Geruch in seinem Wagen bemerkt und angehalten. Erst da entdeckte er das Feuer im Motorraum. Auch zwei in einem Fahrzeug entgegenkommenden Zeugen hatten den Rauch bemerkt, weshalb sie den 21-Jährigen mittels Lichthupe warnten.

Die Feuerwehr löschte die Flammen rasch, am Auto entstand dennoch ein Totalschaden. Die Polizei geht davon aus, dass ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst hat.