Kim Jong Un hat Königin Elizabeth II. zu ihrem 70. Thronjubiläum eine Glückwunschbotschaft übermittelt. London und Pjöngjang unterhalten seit dem Jahr 2000 diplomatische Beziehungen.

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un hat der britischen Königin Elizabeth II. zu ihrem 70. Thronjubiläum eine Glückwunschbotschaft übermittelt. „Ich gratuliere Ihnen und Ihrem Volk zum Nationalfeiertag Ihres Landes, dem offiziellen Jahrestag des Geburtstags Ihrer Majestät“, heißt es in der Botschaft an die Königin, die nach Angaben des Außenministeriums am Donnerstag abgeschickt wurde.

Lesen Sie aus unserem Angebot: London feiert Platin-Jubiläum der Königin

Damit bezog Kim sich auf die Militärparade „Trooping the Colour“, mit der Großbritannien am Donnerstag offiziell den Geburtstag der Queen feierte. Dabei jubelten zehntausende Menschen in London der 96-Jährigen zu. Ihr tatsächlicher Geburtstag ist am 21. April.

London und Pjöngjang unterhalten seit 2000 diplomatische Beziehungen

Wie die staatliche Nachrichtenagentur KCNA berichtete, hatte vergangenes Jahr die Queen Nordkorea zum Jahrestag der Gründung des Landes am 9. September eine Glückwunschbotschaft geschickt.

London und Pjöngjang unterhalten seit dem Jahr 2000 diplomatische Beziehungen. Die britische Botschaft in Norkorea ist derzeit allerdings wegen der Reisesperren wegen des Coronavirus geschlossen. Die Beziehungen werden zudem durch die zahlreichen Raketentests Nordkoreas seit Jahresbeginn belastet. Neben Nordkorea hatten zahlreiche andere Staatsoberhäupter wie US-Präsident Joe Biden und Papst Franziskus ihre Glückwünsche übermittelt.

Elizabeth II. hatte am 6. Februar 1952 den britischen Thron bestiegen. Die landesweiten Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag finden wegen des besseren Wetters aber erst jetzt statt.