Pokémon-Go-Leitfaden Was Eltern jetzt wissen müssen

Von Ann-Kathrin Schröppel 

Der anfängliche Hype um die Pokémon-Go-App reißt nicht ab. Neben Spielspaß lauern bei Benutzung der App aber auch Gefahren, besonders für jüngere Spieler sind diese oft nicht abzuschätzen. Was Eltern jetzt beachten sollten.

Eine Gruppe Jugendlicher spielt Pokémon Go. Foto: dpa
Eine Gruppe Jugendlicher spielt Pokémon Go. Foto: dpa

Stuttgart - Seit gut einer Woche ist die Pokémon-Go-App auch in Deutschland erhältlich. Der Hype um die kleinen Tierchen ist noch ungebrochen und die Anzahl der aktiven Spieler steigt seit der Veröffentlichung in Deutschland immer weiter. Im Google-Play-Store wurde die App bereits über 1,1 Millionen Mal heruntergeladen und die deutsche Facebookseite „Pokémon GO Deutschland“ hat bereits über 124 000 „Gefällt mir“-Angaben.

Die beliebte App ist im Download-Store mit einer Freigabe von sechs Jahren versehen, der Durchschnitt der Spieler erstreckt sich aber über fast alle Altersklassen. Vorsicht ist primär bei den jungen Nutzern der Pokémon-Go-App geboten, können diese doch die bestehenden Gefahren am wenigstens abschätzen. Unser Leitfaden für die Eltern der Spieler soll Orientierung geben.




Unsere Empfehlung für Sie