Raubüberfall auf ein Schreibwarengeschäft in Sindelfingen. Die Polizei sucht per Hubschrauber nach dem Tatverdächtigen.

Sindelfingen - Ein bislang unbekannter Täter hat am Mittwoch gegen 9.40 Uhr ein Geschäft in der Feldbergstraße in Sindelfingen (Kreis Böblingen) betreten, einen Mitarbeiter mit einem Messer bedroht und einen dreistelligen Bargeldbetrag erpresst. Mit seiner Beute flüchtete der Unbekannte laut Polizeibericht zu Fuß in Richtung des nahegelegenen Kindergartens, wo er über den Zaun sprang. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein. Dabei kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Wie die Beamten am frühen Nachmittag mitteilen, blieb die Suche bislang aber erfolglos.

Der Tatverdächtige ist offenbar eher jung

Der Unbekannte könnte sich den Ermittlungen zufolge bereits einige Zeit vor der Tat im näheren Bereich des Geschäfts aufgehalten haben und dort möglicherweise Passanten aufgefallen sein. Es handelt sich nach Zeugenaussagen um einen etwa 18 bis 20 Jahre alten und 1,80 Meter großen Mann mit schlanker Statur. Er war bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover, einer schwarzen Jogginghose mit weißen Streifen und hatte sein Gesicht mit einem dunkelblauen Tuch oder Schal maskiert. Bei der Tatausführung hatte er eine dunkelblaue Stofftasche mit weißer Aufschrift dabei.

Personen, die den beschriebenen Mann vor oder nach der Tat gesehen haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeidirektion Böblingen, Telefon 0800 1100225, in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Sindelfingen Raubüberfall