Porsche Sound Nacht Motoren vor dem Mikrofon

Großes Aufgebot am Porsche-Museum zur Porsche Sound Nacht Foto: Lichtgut/Julian Rettig
Großes Aufgebot am Porsche-Museum zur Porsche Sound Nacht Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Nach zwei Jahren Pause fand erstmals wieder die Porsche Sound Nacht statt. „Next Level“: im digitalen Format und mit neuen Ideen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Zwei Jahre musste das Motorenkonzert pausieren. „Die Ruhe vor dem Sound“ stand vor dem Start der Veranstaltung auf den beiden Leinwänden, die am Samstag im Porsche-Museum für die Übertragung der ersten digitalen Porsche Sound Nacht angebracht wurden. Sie fand kostenlos zugänglich im Internet statt. Dass in diesem Format ein wenig Flair, vor allem aber die olfaktorische Note verloren ging, kompensierten die Bilder aus dem Entwicklungszentrum Weissach. Die Rennfahrzeuge, die dort vorgestellt wurden, sind in voller Fahrt auf der Strecke zu erleben. Das bedeutet deutlich mehr Action, als in einer Halle möglich wäre.

Moderator Matthias Malmedie entlockte am Fahrbahnrand Motorsportlegenden wie Walter Röhrl und Hans-Joachim Stuck oder Ikonen wie Renningenieur Valentin Schäffer technische Details und Anekdoten. Seine Kollegin Anna Fleischhauer durfte als Beifahrerin ein paar stuntreife Runden auf dem Hof drehen. Eine Weltpremiere erwartete die Zuschauer schließlich auch noch: Sie konnten exklusiv in das Klangdesign des neuen Porsche Taycan reinhören. Ganz ohne Audio-Erlebnis kommt eben auch ein sportives E-Auto nicht aus.

Porsche auf der Kinoleinwand




Unsere Empfehlung für Sie