Premiere "Nicht mein Tag" Bleibtreu und Freunde feiern in Berlin

Hatten sichtlich Spaß bei der Premiere ihres neuen Films:  Moritz Bleibtreu, Anna Maria Mühe und Jasmin Gerat. Hier sind die Bilder der Premiere und der Party danach. Foto: Getty Images Europe 51 Bilder
Hatten sichtlich Spaß bei der Premiere ihres neuen Films: Moritz Bleibtreu, Anna Maria Mühe und Jasmin Gerat. Hier sind die Bilder der Premiere und der Party danach. Foto: Getty Images Europe

Prollige Sprüche, schnelle Autos und jeden Menge Action: Am Montagabend hat die neue Komödie "Nicht mein Tag" von Moritz Bleibtreu und Axel Stein in Berlin Premiere gefeiert. Hier sind die Bilder.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Prollige Sprüche, schnelle Autos und jeden Menge Action: Am Montagabend hat die neue Komödie "Nicht mein Tag" von Moritz Bleibtreu und Axel Stein in Berlin Premiere gefeiert. Hier sind die Bilder.

Berlin - Mit Bart und fettigen Zottelhaaren nimmt man Moritz Bleibtreu in der derben Komödie "Nicht mein Tag" den Kleinganoven gerne ab, bei der Premierenfeier des Films am Montagabend in Berlin zeigte sich der Schauspieler allerdings frisch gestutzt und gut frisiert. Sichtlich Spaß hatten er und seine Schauspielerkollegen Anna Maria Mühe, Axel Stein und Jasmin Gerat auch bei der Premieren-Party.

Till Reiners (Axel Stein) ist von sich und seinem Leben gelangweilt. Neubausiedlung, Bankjob, Routine in der Ehe und im Familienleben. Doch das wird er bei einem Banküberfall als Geisel genommen. Der Spießer trifft auf den Kleinganoven Nappo (Moritz Bleibtreu) und beginnt langsam Gefallen daran zu finden, aus seinem eingefahrenen Leben auszubrechen. Und ehe er sich versieht, ist er selbst in eine Gaunerei verwickelt, die ihn bis nach Amsterdam führt.

Peter Thorwarth ("Bang Boom Bang", 1999) inszeniert die Gangsterkomödie nach dem gleichnamigen Roman von "Stromberg"-Autor Ralf Husmann als derbe, rasante Komödie, der jedoch auf der Hälfte der Strecke nicht etwa die Action, dafür aber die Luft ausgeht. Produziert wurde der Film von Til Schweiger.

Der Film startet am 16. Januar in den deutschen Kinos.




Unsere Empfehlung für Sie