Pressestimmen zu Deutschland - Frankreich PRESSE IN SPANIEN

Von red/sid 

Marca: „Nationalheld Griezmann. Der kleine Prinz ist jetzt schon der König. Deutschland litt unter der Torflaute von Müller und dem Ausfall von Gomez. Es war eine Vorführung der “Mannschaft„ bis der Kapitän den Arm rausholte. Schweinsteigers Handspiel war eine Ohrfeige, die den Weltmeister niederstreckte. Das Fehlen eines Neuners bestrafte Deutschland mit einem Rückflugticket.“

AS: „Griezmannix der Gallier. Griezmann ist ein weiteres Genie im Finale. Atléticos Stürmer erlegt den Weltmeister mit einem Doppelpack und krönt sich zum Weltstar. Deutschland gab den Ton an, aber Lloris und ein absurder Elfmeter von Schweinsteiger verliehen Frankreich Flügel. Schweinsteigers dummes Handspiel erinnerte an das von Boateng gegen Italien. Es war ein deutsches Geschenk.“

Sport: „Deutschland dominierte, hatte aber Ladehemmung. Frankreich präsentierte sich physisch in einem Topzustand.“

El Mundo Deportivo: „Ein Feuerwerk von Griezmann. Sein Elfmetertor beendet Frankreichs 58 Jahre andauernden Fluch gegen Deutschland. Wir müssen uns bei Frankreich und Deutschland für das fußballerische Spektakel bedanken. Es war ein Geschenk für alle Fans nach den vielen Spielen, wo man einfach nicht mehr hinschauen konnte.“

El Pais: „Griezmann nutzte zwei deutsche Fehler kaltblütig aus. Lloris und Griezmann waren mit Abstand die besten Spieler der Franzosen. Schweinsteiger brannten beim Handelfmeter die Sicherungen durch. Nach dem Elfmetertor war Deutschland nicht mehr die gleiche Mannschaft. Götze konnte Deutschland keinen Schub geben, er ist seit Maracaná 2014 auf Tauchstation gegangen.“

ABC: „Schweinsteigers Handspiel tötete Deutschland. Nach so viel Mittelmäßigkeit sahen wir endlich Fußball, echten Fußball. Halleluja, ein Riesenspiel.“