Pressestimmen zur Formel 1 „Hamilton gewinnt mit perfektem Lauf“

Mal wieder die Nummer 1: Schafft Lewis Hamilton noch die Wende? Foto: dpa/Hasan Bratic
Mal wieder die Nummer 1: Schafft Lewis Hamilton noch die Wende? Foto: dpa/Hasan Bratic

Der Mercedes-Pilot Lewis Hamilton siegt in Katar und macht die WM extrem spannend.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Weltmeister Lewis Hamilton hat die Formel-1-Premiere in Katar gewonnen. In seinem Mercedes setzte sich der Brite am Sonntag souverän vor dem WM-Führenden Max Verstappen im Red Bull durch und sorgte für noch mehr Spannung im Kampf um den Titel. Dazu schreibt die internationale Presse:

Großbritannien

„The Guardian“: „Hamilton gewann mit einem perfekten, kontrollierten Lauf von der Pole Position bis zur Zielflagge, mit einem Tempo, dem Verstappen kein Paroli bieten konnte.“

Spanien

„Sport“: „Hamilton setzt sich durch und Alonso kehrt auf das Podium zurück“

Schweiz

„Blick“: „Der WM-Kampf spitzt sich zu! Vor den beiden letzten Rennen in Saudi-Arabien und Abu Dhabi beträgt der Rückstand von Lewis Hamilton auf Max Verstappen nur noch acht Punkte.“

„Neue Zürcher Zeitung“: „Der WM-Leader Max Verstappen liegt nur noch acht Punkte voraus. Das enge Duell vergiftet das Klima zwischen Mercedes und Red Bull Racing. (...) Die Teamchefs Toto Wolff von Mercedes und Christian Horner von Red Bull Racing kämpfen mit so harten Bandagen, dass das Klima völlig vergiftet erscheint. Immer noch hängt ein weiterer Protest von Red Bull gegen die Mercedes-Aerodynamik über dem sportlichen Zweikampf. Die Technischen Delegierten des Weltverbandes FIA überprüften in Katar jedenfalls auffällig häufig die monierten Heckflügelteile.“

Österreich

„Kronenzeitung“: „Der in der entscheidenden WM-Phase wiedererstarkte Hamilton kontrollierte mit Regenbogenhelm fahrend nach gelungenem Start von der Pole aus das Rennen unter Flutlicht im Losail International Circuit problemlos. Der Brite scheiterte im Finish aber daran, sich auch noch den Punkt für die schnellste Rennrunde zu holen, weil das Rennen unter virtuellem Safety Car zu Ende ging.“

Unsere Empfehlung für Sie