Prinz Harry und Herzogin Meghan Paar beginnt am 31. März ein neues Leben

Von red/dpa 

Am 31. März werden sich Prinz Harry und seine Frau Meghan von der britischen Königsfamilie lösen, das gab ihr Büro am Mittwoch bekannt. Die Anreden Seine Königliche Hoheit und Ihre Königliche Hoheit werden sie nicht weiter benutzen, aber behalten.

Harry und Meghan hatten im Januar angekündigt ihre royalen Verpflichtungen aufzugeben. Foto: AP/Frank Augstein
Harry und Meghan hatten im Januar angekündigt ihre royalen Verpflichtungen aufzugeben. Foto: AP/Frank Augstein

London - Prinz Harry und seine Frau Meghan werden sich am 31. März von der britischen Königsfamilie lösen. Das kündigte ihr Büro am Mittwoch an. Sie werden die Anreden Seine Königliche Hoheit und Ihre Königliche Hoheit nicht weiter benutzen, aber behalten, was ihnen die Möglichkeit gibt, zu einem späteren Zeitpunkt ihre Meinung zu ändern und zu ihrer bisherigen Rolle zurückzukehren.

Harry und Meghan werden die meisten royalen Verpflichtungen aufgeben und keine staatlichen Gelder mehr erhalten und versuchen, finanziell unabhängig zu werden. Das Paar hatte bei seiner Heirat die Titel Herzog und die Herzogin von Sussex erhalten.

Fokus der Tätigkeiten bleibt erhalten

Harry wird sich weiterhin um das Wohlergehen von Soldaten und Soldatinnen bemühen und unter anderem zum Thema HIV engagieren. Im Fokus der öffentlichen Arbeit von Meghan werden weiterhin die Stärkung von Frauen, Gleichberechtigung der Geschlechter und Bildung stehen.

Der Buckingham Palast prüft, ob das Paar die Marke Sussex Royal weiter benutzen darf. Eine Entscheidung soll gemeinsam mit dem Start einer neuen gemeinnützigen Organisation von Harry und Meghan bekannt gegeben werden.

Das Paar hatte im Januar angekündigt, seine royalen Verpflichtungen aufzugeben. Es wird erwartet, dass Harry und Meghan in Zukunft die meiste Zeit in Kanada leben werden. Sie werden ein Zuhause in England in der Nähe von Schloss Windsor behalten.