Pro und Contra Tanzverbot an Karfreitag Wichtiger Impuls oder Anachronismus?

Von red/dpa/kat/loj 

Es bleibt ein Dauerbrenner: Soll an Karfreitag, einem der höchsten christlichen Feiertage, ein Tanzverbot herrschen oder nicht? Die Redakteure Kathrin Zinser und Lukas Jenkner haben sich darüber Gedanken gemacht.

Vielerorts herrscht in Deutschland zu Karfreitag ein Tanzverbot. Es wird allerdings nicht immer konsequent durchgesetzt. Foto: dpa
Vielerorts herrscht in Deutschland zu Karfreitag ein Tanzverbot. Es wird allerdings nicht immer konsequent durchgesetzt. Foto: dpa

Stuttgart - Eine Frage spaltet die Nation: Mehr als die Hälfte der Deutschen findet das Tanzverbot an Karfreitag einer Umfrage zufolge gut. 52 Prozent der Befragten befürworten das Musikverbot in Kneipen und Clubs an dem stillen Feiertag, wie eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov mit mehr als 1000 Teilnehmern ergab. 38 Prozent sind demnach dagegen, 10 Prozent machten keine Angabe. Vor allem ältere Menschen sind gegen die Aufhebung des Tanzverbots: Von den Befragten ab 60 Jahren antworteten 62 Prozent entsprechend. Das Ergebnis entspricht fast genau den Werten des Vorjahres.

Ist ein Tanzverbot nun ein wichtiges Signal in bewegten Zeiten oder tatsächlich ein Anachronismus? Unsere Redakteure Kathrin Zinser (Pro) und Lukas Jenkner (Contra) haben sich zu dieser Frage Gedanken gemacht.