Rastatt Schuss aus Luftdruckwaffe beschädigt Linienbus

Von red/dpa/lsw 

Die Polizei geht davon aus, dass Unbekannte auf einen Linienbus in Rastatt geschossen haben. Das Loch in der Seitenscheibe deutet laut den Ermittlern darauf hin.

Ein Schuss aus einer Luftdruckwaffe soll die Seitenscheibe eines Linienbusses in Rastatt beschädigt haben (Symbolfoto). Foto: dpa
Ein Schuss aus einer Luftdruckwaffe soll die Seitenscheibe eines Linienbusses in Rastatt beschädigt haben (Symbolfoto). Foto: dpa

Rastatt - Unbekannte haben in Rastatt auf einen Linienbus geschossen. Davon gehen die Ermittler aus, wie ein Sprecher der Polizei am Montag mitteilte. „Möglicherweise wurde mit einer Luftdruckwaffe auf den Bus geschossen“, fügte er hinzu. Zwar habe man kein Geschoss gefunden, das Loch in der Seitenscheibe des Fahrzeugs deute aber auf einen Einschuss hin.

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Donnerstag während der Fahrt. Neben dem Fahrer war nur ein Gast im Bus. Verletzt wurde während der Fahrt auf der Landstraße 77 kurz vor dem Rastätter Stadtteil Plittersdorf niemand.

Unsere Empfehlung für Sie