Region Strecke gesperrt: Änderung im Fahrplan der S 6

Von arno 

An der Böschung entlang der Bahngleise wird nachts gebaut.

Die Deutsche Bahn arbeitet in den Nächten von Montag,  25. November, bis Donnerstag,  28. November, an der Böschung entlang der Gleise zwischen Leonberg und Renningen. Foto: pixabay
Die Deutsche Bahn arbeitet in den Nächten von Montag, 25. November, bis Donnerstag, 28. November, an der Böschung entlang der Gleise zwischen Leonberg und Renningen. Foto: pixabay

Leonberg/Renningen - Die Deutsche Bahn arbeitet in den Nächten von Montag, 25. November, bis Donnerstag, 28. November, an der Böschung entlang der Gleise zwischen Leonberg und Renningen. Daher muss die Strecke zeitweise für den Zugverkehr gesperrt werden.

Es kommt deshalb zu Fahrplanabweichungen bei der S 6. Die letzte Bahn der Linie S 6 um 0.03 Uhr ab Weil der Stadt entfällt in dem Abschnitt zwischen Weil der Stadt und Leonberg. Die Fahrgäste sollten deshalb, wenn möglich, die vorherige S-Bahn von Weil der Stadt (ab 23.33 Uhr) über Malmsheim (ab 23.35 Uhr), Renningen (ab 23.41 Uhr) und Rutesheim (ab 23.44 Uhr) nach Leonberg (ab 23.47 Uhr) und weiter in Richtung Schwabstraße (Stuttgart) nutzen.

Die drei letzten S 6 nach Weil der Stadt enden bereits in Leonberg. Die Ankunftszeiten in Leonberg sind um 0.13 Uhr, 0.43 Uhr und 1.13 Uhr. Es fahren Ersatzbusse über Rutesheim nach Renningen. In Renningen besteht Anschluss an eine S-Bahn nach Weil der Stadt. Die Reisezeit verlängert sich um bis zu 30 Minuten.

Die Ersatzbusse halten in Leonberg am zentralen Omnibusbahnhof, in Rutesheim am Bahnhof und in Renningen in der Industriestraße Position 2. Von Donnerstagabend an fahren die Bahnen der Linie S 6 wieder wie gewohnt.