Reisen in der Corona-Krise Südtirol setzt auf deutsche Urlauber über Pfingsten

Von red/dpa 

Urlaub außerhalb Deutschlands war bis vor wenigen Wochen noch undenkbar. Nun werden manche Grenzen bereits wieder für Reisende geöffnet. So hofft man in Südtirol auf Touristen, die über Pfingsten vorbeikommen.

In Südtirol, wie hier am Gardasee, hofft man auf deutsche Touristen. Foto: imago images/blickwinkel/allOver/TPH via www.imago-images.de
In Südtirol, wie hier am Gardasee, hofft man auf deutsche Touristen. Foto: imago images/blickwinkel/allOver/TPH via www.imago-images.de

München - Die Deutschen können Pfingsturlaub in Südtirol planen. Der „Münchner Merkur“ (Dienstag) berichtete, Italien wolle seine Grenzen am 3. Juni wieder öffnen, und Österreich lasse Touristen zum Brenner durch, wenn sie Tirol „ohne Aufenthalt durchqueren und die Ausreise sichergestellt ist“, wie ein Sprecher des Innenministeriums in Wien der Zeitung sagte.

Um zu belegen, dass sie nach Italien wollen, müssten Urlauber an der Grenze eine Hotelbuchung oder ähnliches vorweisen. Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher sagte dem „Münchner Merkur“: „Ich kann garantieren, dass die Urlauber problemlos bei uns ankommen.“ Urlauber aus Bayern und Deutschland seien eine wichtige Zielgruppe.




Unsere Empfehlung für Sie