Remseck am Neckar Ursache für tödlichen Wohnungsbrand steht fest

Von jo 

Bei einem Brand in Remseck am Neckar war vor einer Woche eine Frau ums Leben gekommen. Nun stellte die Polizei ihre Ermittlungen zur Brandursache vor. Auch die Ergebnisse der Obduktion sind nun bekannt gegeben worden.

Bei einem Brand in Remseck am Neckar kam eine Frau ums Leben. Foto: 7aktuell.de 12 Bilder
Bei einem Brand in Remseck am Neckar kam eine Frau ums Leben. Foto: 7aktuell.de

Remseck - Eine Woche nach dem Brand in Remseck am Neckar, bei dem eine 55 Jahre alte Frau ums Leben kam, steht die Ursache fest. Wie die Polizei am Montag mitteilte, haben Ermittlungen ergeben, dass sich der Brand im Wohnzimmer der Wohnung und dort mutmaßlich in einem Aschenbecher entwickelte und sich von dort sehr schnell ausbreitete.

Eine technische Brandursache wird laut den Beamten ausgeschlossen. Eine Obduktion des Brandopfers habe zudem ergeben, dass die 55-Jährige zweifelsfrei durch das Brandgeschehen zu Tode kam. Insofern gehen die Ermittler von einer fahrlässigen Brandstiftung durch die Bewohner aus.

So brach das Feuer aus

Das Feuer war am Montagabend vor einer Woche gegen 21.05 Uhr im zweiten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses in Remseck-Hochdorf ausgebrochen. Zu dem Zeitpunkt hielten sich vier Menschen in dem Gebäude in der Affalterbacher Straße auf. Zwei Anwohner im ersten Stock retteten sich ins Freie. Ein Bewohner des zweiten Obergeschosses konnte die brennende Wohnung über den Balkon und eine durch Nachbarn angelehnte Leiter verlassen. Alle drei wurden vor Ort vom Rettungsdienst betreut. Auch ein Hund war im Haus, kam aber wohlbehalten aus dem Gebäude.

Die Feuerwehren aus Remseck am Neckar, Ludwigsburg und Bittenfeld waren mit 65 Einsatzkräften am Brandort. Darüber hinaus fünf Fahrzeugbesatzungen des Rettungsdienstes und 13 Helfer des DRK-Ortsvereins. Nachdem der Brand unter Kontrolle gebracht war, fanden Einsatzkräfte in der Wohnung im zweiten Obergeschoss die Leiche der 55-Jährigen.