Renningen Hauchdünn: Wolfgang Faißt bleibt Bürgermeister

Von slo 

Paukenschlag in Renningen: Amtsinhaber Wolfgang Faißt bleibt zwar Bürgermeister, aber er musste sich mit knappen 51 Prozent begnügen. Der junge Herausforderer Dennis Metzulat schaffte 46,5 Prozent.

Im Renninger Rathaus hat auch künftig Wolfgang Faißt (hier mit hellblauer Krawatte) das Sagen. Dennis Metzulat (2. von links) freut sich trotzdem. Foto: Mader
Im Renninger Rathaus hat auch künftig Wolfgang Faißt (hier mit hellblauer Krawatte) das Sagen. Dennis Metzulat (2. von links) freut sich trotzdem. Foto: Mader

Renningen - Fast hätte Dennis Metzulat die Sensastion geschafft, doch am Ende hatte der Amtsinhaber 318 Stimmen mehr. Damit bleibt Wolfgang Faißt Bürgermeister in Renningen. 3592 Stimmen (51 Prozent) holte der 54-Jährige, der bereits seit 16 Jahren im Amt ist. Sein 35-jähriger Herausforderer brachte es aus dem Stand auf 3274 Voten (46,5 Prozent).

Wenn auch dem gebürtigen Renninger Metzulat nach einigen publikumswirksamen Wahlkampfauftritten ein gutes Ergebnis zugetraut wurde – mit einem derart knappen Ergebnis hatte keiner gerechnet.

Faißt nahm den hauchdünnen Erfolg mit Fassung hin. Metzulat war gut drauf. Die drei anderen Bewerber Helmut Epple, Alfred Wilhelm und Ulrich Raisch spielten mit jeweils unter einem Prozent keine Rolle. Faißt geht in seine dritte Amtszeit.