Rheinland-Pfalz Flüchtling übergießt sich mit Benzin und droht mit Anzünden

Von red/AFP 

Dramatische Szenen in Rheinland-Pfalz: Ein Flüchtling übergießt sich mit Benzin und droht, sich anzuzünden. Die Hintergründe.

Ein Flüchtling hat sich in Rheinland-Pfalz mit Benzin übergossen und damit gedroht, sich anzuzünden. Foto: dpa
Ein Flüchtling hat sich in Rheinland-Pfalz mit Benzin übergossen und damit gedroht, sich anzuzünden. Foto: dpa

Bitburg - Ein 35-jähriger Flüchtling hat sich in der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm in Rheinland-Pfalz mit Benzin übergossen und damit gedroht, sich anzuzünden. Polizeibeamte konnten den Mann überwältigen, wie die Polizei am Montag in Trier mitteilte.

Verletzt wurde niemand. Der Syrer war am Montagmorgen in Begleitung seines siebenjährigen Sohns in der Kreisverwaltung erschienen und hatte Benzin aus einem Kanister über sich gekippt. Auslöser war den Angaben zufolge offenbar Unzufriedenheit mit einer ausländerrechtlichen Entscheidung.

Als die Polizeibeamten eintrafen, saß der Mann im Wartebereich eines Flurs und hielt ein Feuerzeug in der Hand. Er konnte überwältigt werden, das Kind wurde in Sicherheit gebracht. Der 35-Jährige wurde festgenommen und kam in ärztliche Behandlung.