Ron-Robert Zieler Torwart vom VfB Stuttgart fordert von Teamkollegen mehr Einsatz

Von red/dpa 

Die Saison ist für den VfB Stuttgart alles andere als optimal gestartet. Zwei Niederlagen musste die Korkut-Truppe einstecken. Ron-Robert Zieler fordert von seinen Mitspielern mehr Wille und Einsatz.

Ron-Robert Zieler war gegen Bayern München mit seinen Vordermännern unzufrieden. Foto: Bongarts
Ron-Robert Zieler war gegen Bayern München mit seinen Vordermännern unzufrieden. Foto: Bongarts

Stuttgart - Der frühere Nationaltorhüter Ron-Robert Zieler hat von seinen Kollegen beim VfB Stuttgart mehr Engagement gefordert. „Uns fehlt sicher noch etwas im Vergleich zur erfolgreichen Rückrunde“, sagte der 29-Jährige nach dem Fehlstart in der Fußball-Bundesliga dem „Kicker“ (Donnerstag). „Wir müssen wieder diesen Willen, diese Gier nach Erfolg an den Tag legen, müssen uns das Momentum und das Quäntchen Glück durch harte Arbeit zurückholen.“

Am 16. September gegen den SC Freiburg

Nach dem Aus im DFB-Pokal sowie den Niederlagen beim FSV Mainz 05 und gegen den FC Bayern hatte auch Stürmer Mario Gomez gesagt, das Team habe „vielleicht zu wenig gemacht“. Ohne Punkt und ohne erzieltes Tor stehen die Schwaben vor der Auswärtsaufgabe beim ebenfalls punktlosen SC Freiburg am 16. September auf dem letzten Tabellenplatz.

„Natürlich beschäftigt uns die Situation - den einen mehr, den anderen weniger“, sagte Zieler, betonte aber: „Die Stimmung in der Mannschaft ist absolut intakt.“ Der Torhüter räumte aber auch ein, dass es zuletzt „unterschiedliche Auffassungen über die richtige Spielweise“ gegeben habe.