Rotebühlpassage in Stuttgart-Mitte Schlägerei endet mit mehreren Verletzten

Die Polizei stellt fest, dass gegen einen der Männer bereits ein Haftbefehl vorliegt (Symbolbild). Foto: dpa/Friso Gentsch
Die Polizei stellt fest, dass gegen einen der Männer bereits ein Haftbefehl vorliegt (Symbolbild). Foto: dpa/Friso Gentsch

Bei einer Schlägerei in der Rotebühlpassage wurden am frühen Samstagmorgen mehrere Personen verletzt. Bei der Aufnahme des Falls stellt die Polizei schließlich fest: Gegen einen der Männer liegt ein Haftbefehl vor.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Mitte - Bei einer Schlägerei in der Rotebühlpassage in Stuttgart-Mitte sind am frühen Samstagmorgen ein 21 Jahre alter Mann sowie drei Passanten, die ihm zur Hilfe eilten, leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, geriet der 21-Jährige gegen 5.40 Uhr aus unbekannten Gründen in einen Streit mit drei unbekannten Männern. In der Folge sollen sie auf den 21 Jahre alten Mann eingeschlagen haben. Drei Passanten, zwei Männer im Alter von 29 und 31 Jahren sowie eine 26-jährige Frau, bekamen den Vorfall mit und wollten schlichtend dazwischentreten. Dabei wurden sie ebenfalls leicht verletzt.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Die unbekannten Beteiligten, die alle zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß gewesen sein sollen, flüchteten anschließend in Richtung des City Plazas. Einer von ihnen hatte blondes mittellanges Haar und trug eine braune Jacke mit weiß-roten Streifen an den Ärmeln. Eine anderer hatte dunkle, mittellange lockige Haare. Zu dem dritten Mann ist lediglich bekannt, dass er hell bekleidet gewesen sein soll. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/89903100 bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 1 Theodor-Heuss-Straße zu melden.

Bei der Aufnahme des Falls stellten die Beamten fest, dass ein Haftbefehl gegen den 21-Jährigen vorliegt. Nach der medizinischen Versorgung in einem Krankenhaus wurde er am selben Tag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Konstanz einem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl bestätigte und in Vollzug setzte.




Unsere Empfehlung für Sie