Russland Mini-Reichstag als Attraktion im Freizeitpark

Von red/dpa 

In einem russischen Freizeitpark ist eine Mini-Version des deutschen Reichstags nachgebaut worden. Statisten können das Gebäude erstürmen und die letzten Tage des Zweiten Weltkriegs nachspielen.

Mehr als 1000 Statisten stellten am Sonntag die letzten Tage des Zweiten Weltkrieges in einem Militär-Freizeitpark nahe Moskau nach und erklommen dabei den „Mini-Reichstag“. Foto: AFP 2 Bilder
Mehr als 1000 Statisten stellten am Sonntag die letzten Tage des Zweiten Weltkrieges in einem Militär-Freizeitpark nahe Moskau nach und erklommen dabei den „Mini-Reichstag“. Foto: AFP

Kubinka - Das russische Verteidigungsministerium hat einen Nachbau des Berliner Reichstages in einem Freizeitpark erstürmen lassen. Mehr als 1000 Statisten stellten am Sonntag die letzten Tage des Zweiten Weltkrieges in einem Militär-Freizeitpark nahe Moskau nach und erklommen dabei den „Mini-Reichstag“.

Die Darsteller kamen nach Angaben des Ministeriums unter anderem aus Russland, Israel, Polen, Italien, Spanien und der Ukraine. Auch Verteidigungsminister Sergej Schoigu war bei der Nachstellung anwesend, die von seiner Behörde finanziert wird. Junge Patrioten sollten lernen, wie man ein Gebäude erstürmt, sagte er. Die Bundesregierung hatte die Pläne als befremdlich kritisiert.




Unsere Empfehlung für Sie