InterviewRyan Gosling über seinen Film „The Nice Guys“ Ich bin ein Fan von Russell Crowe“

Ryan Gosling als Holland March in einer Szene aus „The Nice Guys“ Foto: dpa
Ryan Gosling als Holland March in einer Szene aus „The Nice Guys“ Foto: dpa

Am Donnerstag läuft der neue Film von Ryan Gosling an. In „The Nice Guys“ muss er einen Mord aufklären. Im Interview gibt der Schauspieler Einblick in seine Arbeit und sein Privatleben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Hollywood - Der US-Schauspieler Ryan Gosling gehört zu den begehrtesten Stars Hollywoods. Anders als viele seine Kollegen verkauft er sein Privatleben nicht an Klatschmagazine. Gemeinsam mit Freundin Eva Mendes wurde er zum zweiten Mal Vater einer Tochter – unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Jetzt ist er an der Seite von Russell Crowe in der Komödie „The Nice Guys“ zu sehen, in der die beiden gemeinsam als Ermittler-Duo den rätselhaften Mord an einem Porno-Starlett aufklären sollen. Im Interview mit der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten erzählt er, warum er ein Fan von seinem Filmpartner Russell Crowe ist: „Ich verfolge seine Arbeit schon sehr lange. Und Fan wurde ich, nachdem er nach „Gladiator“ in „Insider“ in einer völlig anderen Rolle zu sehen war.“ Ein noch größerer Fan ist Ryan Gosling allerdings von seinem Hund George. Im Interview beschreibt er sein inniges Verhältnis zu seinem vierbeinigen Freund: „Er ist eine Art magische Kreatur, die Jim Henson (Anm. der Red.: der Erfinder der „Muppet Show“) geschaffen haben muss. Mit ihm fühle ich mich immer wie das Kind in ‚Die unendliche Geschichte’, das mit dem sprechenden, fliegenden Drachen unterwegs ist.“ Der Film „The Nice Guys“ läuft ab Donnerstag, 2. Juni, in den Kinos.




Unsere Empfehlung für Sie