S-Bahn Stuttgart Längere Wege für VfB-Fans – wegen Stuttgart 21

Von dud 

Die Haltestelle Neckarpark kann beim Heimspiel des VfB Stuttgart gegen den FC Augsburg am Sonntag nicht von der S-Bahn angefahren werden. Grund: Bauarbeiten für Stuttgart 21. Die U11 fährt aber wie gewohnt.

Die Foto:  
Die Foto:  

Stuttgart - Die Haltestelle Neckarpark kann beim Heimspiel des VfB Stuttgart gegen den FC Augsburg am morgigen Sonntag nicht von der S-Bahn angefahren werden. Der Grund sind Bauarbeiten an den Gleisen zwischen Neckarpark und Untertürkheim, die im Zusammenhang mit dem Bau einer Rettungszufahrt für einen S-21-Tunnel stehen. Deshalb werden nach Auskunft der Bahn Züge, die über die Fernbahngleise verkehren, auf die S-Bahn-Gleise umgeleitet und fahren ohne Halt durch die S-Bahn-Station Neckarpark.

Die Haltestelle müsse deshalb aus Sicherheitsgründen in der Zeit von 12.40 bis 19.10 Uhr gesperrt werden, meldet die Bahn. Deshalb halten dort auch keine S-Bahnen der Linie 1. Die Bahn empfiehlt den VfB-Fans, aber auch den Besuchern des Mercedes-Benz-Museums, im Bahnhof Bad Cannstatt auszusteigen und die längeren Wege bei der Anreise einzuplanen.

Noch prekärer wird die Lage am Wochenende 22. und 23. Februar. Dann wird die S 1 zwischen Esslingen und Bad Cannstatt über die Fernbahngleise umgeleitet und hält nicht an den Stationen Mettingen, Obertürkheim, Untertürkheim und Neckarpark. Zwischen Esslingen und Bad Cannstatt werden Busse eingesetzt, die die Station Neckarpark während der Straßensperrungen beim Bundesligaspiel am Samstag gegen Hertha BSC Berlin in der Zeit von 12.40 bis 19.10 Uhr aber nicht anfahren können. Diese Sperrungen sind auch der Grund, warum morgen kein Bus-Ersatzverkehr angeboten werden könne, erklärt die Bahn. Die SSB lassen die Stadionlinie U 11 wie gewohnt verkehren, haben aber Stadtbahnen in Reserve.

Sonderthemen