S1 zwischen Stuttgart und Herrenberg Männer schlagen Fahrgäste in S-Bahn

Von red/jam 

Drei junge Männer schlagen in einer S-Bahn der Linie S1 zwei Fahrgäste. Die Polizei kann einen Verdächtigen am Bahnhof Böblingen ermitteln.

In einer  S-Bahn der Linie S1  sind zwei Fahrgäste von zum Teil noch Unbekannten geschlagen worden.  (Symbolfoto) Foto: dpa/Marijan Murat
In einer S-Bahn der Linie S1 sind zwei Fahrgäste von zum Teil noch Unbekannten geschlagen worden. (Symbolfoto) Foto: dpa/Marijan Murat

Böblingen - Drei junge Männer haben am Samstag zwei Fahrgäste in einer S-Bahn, die von Stuttgart nach Herrenberg fuhren, geschlagen und genötigt. Zunächst soll es nach Angaben der Polizei gegen 1.15 Uhr im Zug der Linie S1 zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den zwei späteren Geschädigten und drei jungen Männer gekommen sein.

Ein 18-Jähriger habe einem Fahrgast mit Gewalt gedroht, falls er seinen Sitzplatz nicht freigebe. Kurz darauf sollen die bislang unbekannten Begleiter des 18-Jährigen jeweils mit den Fäusten auf die beiden Fahrgäste eingeschlagen haben. Zeugen verständigten die Polizei. Die Beamten konnten bei der Ankunft der S-Bahn am Bahnhof Böblingen lediglich einen der mutmaßlichen Täter ermitteln.

Zwei Verdächtige können entkommen

Die beiden anderen Männer verließen die S-Bahn offenbar kurz zuvor am S-Bahnhaltepunkt Goldberg. Das 24-jährige Opfer erlitt durch den Vorfall ein Hämatom am Auge. Sein 21 Jahre alter Begleiter trug Abschürfungen und Kratzer davon.

Die zwei derzeit unbekannten Männer werden als jung und ungefähr 1,75 Meter groß beschrieben. Einer soll eine Lederjacke, der andere ein blaues Hemd getragen haben. Bei den Männern handelt es sich wohl um Brüder. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Nötigung und der Körperverletzung. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/870350 zu melden.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie