SAG Awards 2019 in Los Angeles Schönes und Abscheuliches vom roten Teppich

Von red 

Bei den Screen Actors Guild Awards wurden Stars aus Film und Fernsehen ausgezeichnet. Unter dem hohen Promi-Aufkommen tummelten sich neben tollen Looks aber auch allerhand Skurrilitäten.

Emily Blunt wurde als beste Nebendarstellerin für „A Quiet Place“ geehrt. Ihr Outfit war als „Vagina Kleid“ sowohl auf der Gala als auch im Netz Gesprächsthema Nummer Eins. Foto: AFP 14 Bilder
Emily Blunt wurde als beste Nebendarstellerin für „A Quiet Place“ geehrt. Ihr Outfit war als „Vagina Kleid“ sowohl auf der Gala als auch im Netz Gesprächsthema Nummer Eins. Foto: AFP

Los Angeles - Die Screen Actors Guild Awards (SAG) gelten als Oscar-Vorbote. Wenig überraschend ging der Preis für das beste Schauspielensemble am Sonntag an den Marvel-Blockbuster „Black Panther“. Auch Rami Malek darf sich am 24. Februar weiterhin Hoffnungen auf einen Academy Award machen. Er überzeugte die Jury mit seiner Darstellung des Freddie Mercury in „Bohemian Rhapsody“ als bester Hauptdarsteller.

Lesen Sie hier: Das sind die Gewinner der SAG Awards 2019

Doch die Preisverleihung war nicht nur mit Blick auf die Oscars interessant. Die zahlreichen Promis erschienen teils in sehr gewagten Outfits. Ein Trend der Gala waren tief dekolletierte Roben, in denen unter anderem Schauspielerin Catherine Zeta-Jones alle Blicke auf sich zog.

Weniger stilsicher zeigte sich hingegen Emily Blunt. Die Schauspielerin konnte zwar die Kritiker für ihre Leistung in „A Quiet Place“ überzeugen, das Netz verspottete ihr Kleid von Michael Kors allerdings als „Vagina Dress“. Auch Drag-Queen Shangela Pierce und Singer-Songwriter Kate Nash machten einen eher skurrilen Auftritt auf dem roten Teppich.

Wer bei der Gala glänzte und welche Outfits eher fragwürdig waren, sehen Sie in unserer Bildergalerie!