Der Vertrag von Sasa Kalajdzic beim VfB Stuttgart läuft in einem Jahr aus. Wie die „Bild“ am Freitagabend berichtet, hat der FC Bayern München ein Auge auf den Stürmer geworfen – als Ersatz für einen Star-Spieler.

Der FC Bayern hat einem Medienbericht zufolge Stürmer Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart auf der Liste für eine mögliche Verpflichtung als potenzieller Ersatz für Robert Lewandowski. Der deutsche Fußball-Rekordmeister habe sein Interesse beim Management des 24 Jahre alten Österreichers angemeldet, berichtete die „Bild“ am Freitagabend. Der Vertrag von Kalajdzic bei den abstiegsbedrohten Schwaben läuft in einem Jahr aus.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Newsblog zum VfB Stuttgart

Medienberichten zufolge soll Lewandowski die Vereinsbosse der Münchner davon unterrichtet haben, dass er seinen im Sommer 2023 auslaufenden Vertrag nicht verlängern will. Der Stürmer will angeblich schon nach dieser Saison zum FC Barcelona wechseln.

Kalajdzic kam diese Saison auch verletzungsbedingt nur auf fünf Ligatreffer, in der vorigen Spielzeit gelangen ihm 16 Bundesligatore. Sollte Lewandowski die Bayern vorzeitig verlassen, wäre der hoch gewachsene Angreifer nicht die teuerste Lösung im Vergleich zu anderen Stürmern, die bei den Münchnern gehandelt werden. Im Gespräch sind 20 bis 25 Millionen Euro Ablöse. Auch Sadio Mané vom FC Liverpool gilt weiter als Kandidat bei den Bayern. Der „Bild“ zufolge soll der Seite des 30-Jährigen ein Interesse hinterlegt worden sein. Am Montag hatte Sky berichtet, dass Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic mit dem Berater des Stürmers gesprochen haben soll.

Lesen Sie mehr zum Thema

VfB Stuttgart Bayern München