Schmuckdieb gefasst Fliehender Dieb aus der Luft gesichtet

Nächtliche Einbruchsversuche in Freiberg am Neckar wurden dem Täter zum Verhängnis. Foto: picture alliance/dpa/Silas Stein
Nächtliche Einbruchsversuche in Freiberg am Neckar wurden dem Täter zum Verhängnis. Foto: picture alliance/dpa/Silas Stein

Einen 29-Jährigen, der wohl für drei Einbrüche in Freiberg am Neckar verantwortlich ist, hat die Polizei geschnappt. Sie hatte mit einem Hubschrauber und mehreren Streifen nach ihm gesucht. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Freiberg am Neckar - Einen Einbrecher im Freiberger Teilort Beihingen (Landkreis Ludwigsburg), den die Polizei am Donnerstagabend mit dem Hubschrauber und mehreren Streifen suchte und fand, schickte der Haftrichter am Freitag in Untersuchungshaft. Eine Frau im Garten eines Hauses hatte ein Geräusch gehört, einen Mann davonrennen sehen und die Polizei gerufen. Er hatte offensichtlich versucht, über ein Fenster in das Haus einzudringen, es aber nicht geschafft.

Kurz darauf wurde die Polizei ein zweites Mal alarmiert: In einer anderen Straße war wahrscheinlich derselbe Mann auf das Terrassendach eines Hauses geklettert, um ein gekipptes Toilettenfenster zu erreichen. Dabei aktivierte er wohl die Toilettenspülung, was eine Hausbewohnerin aufhorchen ließ. Der Täter flüchtete ohne Beute. Die Besatzung des Hubschraubers machte aus der Luft einen Mann aus, auf den die Beschreibung passte, eine Streifenbesatzung nahm ihn fest. In den Taschen des 29-Jährigen fand sich Schmuck, der offenbar aus weiteren Straftaten stammt, berichtet die Polizei. Er dürfte auch einen dritten Einbruch in Freiberg verübt haben, über den die Polizei erst am Freitagmorgen informiert wurde.




Unsere Empfehlung für Sie