Schnee und Glatteis zu Silvester Stuttgart rutscht ins neue Jahr

Spätestens zu Silvester soll Baden-Württemberg unter einer Schnee- und Eisdecke liegen. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/S_Photo
Spätestens zu Silvester soll Baden-Württemberg unter einer Schnee- und Eisdecke liegen. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/S_Photo

Im Südwesten hält bis spätestens Silvester der Winter so richtig Einzug. Besonders kalt wird es in Stuttgart und auf der Schwäbischen Alb. In der kommenden Woche sollen auch die Straßen spiegelglatt werden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Offenbach/Stuttgart - Der Schnee klopft gegen die Tür: Das lange Warten auf einen richtigen Winter hat ein Ende - spätestens zu Silvester ist weiße Pracht angesagt. Meteorologen kündigten flächendeckend Schnee im Südwesten an. Auf den Bergen sorgt starker Wind für gefühlte Temperaturen von Minus 20 Grad. Besonders kalt werde es in Stuttgart und auf der Schwäbischen Alb, sagte Christian Hartmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Donnerstag in Offenbach.

So wird das Wetter in Stuttgart und der Region.


Die ersten Schneeschauer ziehen im Südosten des Landes jedoch schon am zweiten Weihnachtsfeiertag ein, kündigte Hartmann an. Zum Wochenende sinken die Temperaturen unter null Grad. Eisig soll es auch auf den Straßen werden. Vor allem Autofahrer müssen von Montag an aufpassen: Straßen und Wege werden spiegelglatt.

Fünf bis zehn Zentimeter Neuschnee in den Höhenlagen seien aber noch kein Grund, die gefütterten Winterstiefel anzuziehen. „Das heißt noch lange nicht, dass man die Moon-Boots auszupacken kann“, betonte Hartmann.




Unsere Empfehlung für Sie