Schönaich Schönaicher Freibad macht zu

Auf den warmen Mai und Juni folgte eine Besucherebbe im August. Foto: Kreiszeitung Böblinger Bote/Thomas Bischof
Auf den warmen Mai und Juni folgte eine Besucherebbe im August. Foto: Kreiszeitung Böblinger Bote/Thomas Bischof

Zu kalt und zu wenige Besucher, das ist das Fazit der diesjährigen Freibad-Saison in Schönaich.

Esslingen: Ulrich Stolte (uls)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Schönaich - Der Förderverein Freibad hat angekündigt, das Schönaicher Freibad am kommenden Mittwoch, 1. September, zu schließen, damit ist der Dienstag der letzte Badetag.

Zur Begründung gibt der Verein an, dass in dieser Saison das Wetter nicht mitgespielt und auch der Besuch zu wünschen gelassen habe. „Im Juni war das Freibad mal einige Tage gut gefüllt, ansonsten hatten wir so wenig Besucher wie seit Jahren nicht mehr“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Weil jetzt auch noch die Nächte kalt geworden seien, würden jeden Tag etwa 180 Kubikmeter Gas verheizt werden, um die Wassertemperatur zu halten. Weil in den letzen Wochen trotzdem nur knapp 20 Besucher pro Tag gekommen seien, sei es weder ökonomisch noch ökologisch vertretbar, das Schönaicher Bad offen zu halten, wobei auch die weiteren Wetteraussichten bis zum Saisonende nicht besonders ermutigend seien. Dazu der Vereinsvorsitzende Dieter Gäßler: „Wir können nicht über die Erderwärmung und deren Folgen klagen aber weiterhin so viel Gas verheizen.“

Er hofft, dass die Schönaicher die verbleibenden zwei Tage noch nutzen, um am Bädle vorbei zu gucken. Das Wasser habe 24°Celsius und je frischer die Luft sei, desto wärmer fühle sich das Wasser an.




Unsere Empfehlung für Sie