Schwerer Unfall auf der A8 Autos krachen ineinander – langer Stau

DIe Autos sind bei dem Unfall schwer beschädigt worden. Foto: SDMG/ Dettenmeyer 7 Bilder
DIe Autos sind bei dem Unfall schwer beschädigt worden. Foto: SDMG/ Dettenmeyer

Bei einem Unfall auf der A8 sind mehrere Menschen verletzt worden. Infolge des Unfalls staute sich der Verkehr am Freitagnachmittag auf bis zu zwölf Kilometer.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Rutesheim - Bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag auf der A8 bei Rutesheim (Kreis Böblingen) sind mehrere Menschen verletzt worden. Infolge des Unfalls kam es zu einem längeren Stau. Dies berichtet die Polizei.

Demnach musste gegen 15.30 Uhr wegen des stockenden Verkehrs ein 21 Jahre alter Mercedesfahrer auf der linken Spur bis zum Stillstand abbremsen. Eine ihm folgende 28-Jährige in ihrem Fiat hielt hinter dem Mercedes.

Aus bislang unbekannter Ursache übersah eine 21-jährige BMW-Fahrerin die beiden vor ihr haltenden Fahrzeuge und fuhr auf den Fiat auf. Durch diesen Aufprall wurde der Fiat gegen die linke Betonleitplanke geschleudert, drehte sich und kam zum Teil auf der Motorhaube des Mercedes zum Stehen.

Verletzte kommen in umliegende Krankenhäuser

Der Mercedesfahrer sowie seine 20 Jahre alte Begleiterin, die Fahrerin des Fiat sowie die 15-jährige Mitfahrerin des BMW wurden leicht verletzt. Die BMW-Lenkerin erlitt schwere Verletzungen. Die verletzten Insassen des Fiat und des BMW wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht, die verletzten Insassen des Mercedes konnten vor Ort behandelt werden. Durch den Unfall entstand Schaden in Höhe von 19.000 Euro.

Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Zur Unfallaufnahme mussten sowohl der linke als auch der mittlere Fahrstreifen bis 18 Uhr gesperrt werden, weshalb es zu Verkehrsbehinderungen von bis zu zwölf Kilometer Länge kam. Insgesamt befanden sich drei Rettungswagen, ein Notarzt, ein zufällig vorbeigekommenes Fahrzeug der Feuerwehr sowie drei Streifenwagen der Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg im Einsatz. Ein zunächst alarmierter Rettungshubschrauber wurde nicht benötigt.




Unsere Empfehlung für Sie