Seine erste große Reise Master Archie und seine Eltern besuchen im Herbst Südafrika

Von red/dpa 

Es ist die erste Reise der Royals als Familie: Im Herbst werden Prinz Harry, Herzogin Meghan und der kleine Master Archie Südafrika besuchen. Britische Medien spekulierten, dass die Familie sogar vorübergehend in Afrika leben könnte.

Archie war Anfang Mai in London auf die Welt gekommen. Foto: dpa
Archie war Anfang Mai in London auf die Welt gekommen. Foto: dpa

Windsor - Der britische Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) werden in diesem Herbst Südafrika besuchen. Auch Söhnchen Archie werde bei der Visite dabei sein, teilte das Paar auf seinem Instagram-Account mit. Es ist die erste Reise der Royals als Familie, Archie war Anfang Mai in London auf die Welt gekommen. Exakte Termine für die Reise wurden noch nicht genannt.

Harry wird zusätzlich auch Angola und Malawi besuchen. Der Herzog von Sussex - so sein offizieller Titel - wird anschließend noch einen Arbeitsbesuch in Botsuana abstatten. Das Paar freue sich darauf, viele Mitarbeiter lokaler Initiativen zu treffen, deren Arbeit eine große Bedeutung habe, heißt es auf Instagram weiter.

Sowohl Harry als auch Meghan wird eine große Liebe zu Afrika nachgesagt. Harry unterstützt seit vielen Jahren an Aids erkrankte Kinder in Afrika. Außerdem setzt er sich mit seinem Bruder William (37) für den Tierschutz dort ein. Britische Medien spekulierten, dass Harry mit seiner Familie sogar vorübergehend in Afrika leben könnte.

Lesen Sie hier: Welche Herzogin ist die größere Stilikone?

Bei einer Reise auf dem Kontinent waren sich Harry und Meghan nach eigenen Angaben auch näher gekommen. „Wir kampierten unter den Sternen“, schwärmte der Prinz einmal in einem BBC-Interview. Das Paar war im Frühjahr nach Windsor in die Nähe der Queen gezogen. Zuvor hatte sie in Nachbarschaft zu Prinz William und Kate (beide 37) gelebt, mit denen sie sich aber nicht mehr so gut verstehen sollen.