Selbstversuch der Redaktion Süßes: Schokotaler mit Mehlwürmern

Von  

Mehlwürmer aus der Fritteuse sind kulinarisch nicht der Renner. Vielleicht schneidet ja die süße Variante besser ab: Schokolade mit gerösteten Mehlwürmern. Wobei letztere gerade mal einen Gewichtsanteil von zwei Prozent haben – zu wenig, um geschmacklich aufzufallen. Nur beim Zubeißen ist etwas von den Mehlkäferlarven zu spüren, die dekorativ auf die „Dschungelade“ drapiert wurden. Sie verleihen ihr eine ähnliche Konsistenz wie Puffreis – allerdings in der nichtveganen Variante. Der Wurm-Snack belegt, dass es halb so wild ist, wenn in der Schokoladenfabrik mal ein Krabbeltier in den Bottich fällt. Wir würden es noch nicht mal bemerken. Fazit: Die Dschungelade ist eine nette Möglichkeit, sensiblen Gästen einen kleinen Schreck einzujagen. Für 2,99 Euro pro Taler allerdings ein ziemlich teurer Spaß.