Polizei warnt: Gesprächseinstieg immer gleich

Die Polizei warnt eindringlich vor sogenannten „Schockanrufen“, bei denen sich die Betrüger in der Regel als Bekannte oder Verwandte ausgeben. Der Einstieg ins Gespräch sei immer der Gleiche: Die Anrufer nennen keine Namen, sondern fragen: „Kennst Du mich? Weißt Du wer dran ist?“. Wird von den Angerufenen dann der Name eines Angehörigen oder Bekannten angeboten, bestätige der Betrüger diesen, täusche den Opfern eine vermeintliche Notlage vor und fordere hohe Geldbeträge.