Sexualdelikt in Pforzheim Zustand des Opfers bleibt unklar

Von  

Eine 29 Jahre alte Frau hat in der Nacht zum Donnerstag schwere Verletzungen erlitten, als sie von einer Ufermauer an der Enz abgestürzt ist. Ihren Angaben zufolge war sie zuvor von einem Mann sexuell angegangen worden.

Viele Rettungsktäfte sind Donnerstagnacht vor Ort gewesen. Foto: 7aktuell.de/ 7aktuell 7 Bilder
Viele Rettungsktäfte sind Donnerstagnacht vor Ort gewesen. Foto: 7aktuell.de/ 7aktuell

Pforzheim - Die Polizei in Karlsruhe konnte am Freitag um die Mittagszeit noch keine neueren Angaben zum Zustand der 29-jährigen Frau machen, die in der Nacht zum Donnerstag eine Ufermauer in der Pflügerstraße in Pforzheim hinabgestürzt war. Sie habe schwerste Rückenverletzungen erlitten, sagte ein Polizeisprecher; es bestehe das Risiko einer Querschnittlähmung. Eine Anfrage der Polizei im Krankenhaus am Freitagmorgen war aber noch nicht beantwortet. Im Moment würden einige Spuren ausgewertet, so der Sprecher. Er wollte nicht ausschließen, dass das Polizeipräsidium in Karlsruhe noch am Freitag eine Pressemitteilung veröffentlicht.

Die junge Frau hatte der Polizei mitgeteilt, dass sie gegen 0.20 Uhr am Donnerstagmorgen von einem Mann attackiert und sexuell angegangen worden sei. Bei ihrer Gegenwehr sei sie über die Brüstung am Enzufer gefallen und sechs Meter hinab in die Auen des Flusses gestürzt. Eine Zeugin hatte die Hilferufe der Frau gegen 1 Uhr gehört und die Polizei und den Rettungsdienst alarmiert.