Sexueller Übergriff in Stuttgart-Vaihingen Unbekannter küsst und begrapscht 18-Jährigen

Von aim 

Ein Unbekannter soll einen jungen Mann sexuell belästigt haben. Er folgte ihm offenbar nach einer gemeinsamen Bahnfahrt. Glücklicherweise wusste sich der 18-Jährige zu helfen.

Die Polizei sucht einen Unbekannten, der wohl sexuell übergriffig geworden ist (Symbolbild). Foto: dpa
Die Polizei sucht einen Unbekannten, der wohl sexuell übergriffig geworden ist (Symbolbild). Foto: dpa

Stuttgart - Ein 18 Jahre alter Mann ist offenbar am Donnerstag gegen 19.15 Uhr Opfer eines sexuellen Übergriffs an der Diezstraße (Stuttgart-Vaihingen) geworden. Laut Polizei habe sich der junge Mann gegen den ebenfalls männlichen Unbekannten gewehrt. Er schlug ihn letztlich in die Flucht.

Der Polizei erklärte er später, dass er mit der S2 in Richtung Filderstadt unterwegs gewesen sei. Sein späterer Angreifer sei ihm bereits in der Bahn aufgefallen. Er soll ihn während der Fahrt eindringlich angesehen haben. An der Haltestelle Stuttgart-Rohr stiegen demnach beide Männer aus dem Zug aus. Dann, so die Schilderung, kam es zu dem sexuellen Übergriff.

Geküsst und berührt

Der Unbekannte soll dem 18-Jährigen nachgelaufen sein. In der Diezstraße habe er ihn von hinten umklammert und zu sich umgedreht. So sei es ihm leichter gefallen, sein Opfer zu küssen und an unangebrachten Stellen zu berühren, schreibt die Polizei. Der 18-Jährige setzte sich ordentlich zu Wehr. Laut Polizei hat er seinem Angreifer in die Zunge gebissen. Dann schaffte er es offenbar, ihm mit dem Knie in den Unterleib zu treten. Der Unbekannte flüchtete.

Die Beschreibung des Opfers von dem Unbekannten ist wie folgt: Er soll zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß und selbst erst um die 20 Jahre alt gewesen sein. Zur Tatzeit trug er eine braune Winterjacke mit Fellbesatz an der Kapuze, eine dunkle Hose und einen Rucksack. Außerdem soll er nach Marihuana gerochen haben. Zeugen mögen sich unter der Telefonnummer 0711/89905778 bei der Kriminalpolizei melden.

Sonderthemen