Social Media Night in Stuttgart Die Reputation im Netz - Chancen und Risiken

Von Kathrin Thimme 

Reputationsmanagement in Social Media und die digitale Innovationskultur bei Daimler - mit diesen Themen ist die Mercedes-Benz Social Media Night ins neue Jahr gestartet.
 

Die Mercedes-Benz Social Media Night war wieder zu Gast im Mercedes-Benz-Musuem Foto: Screenshot/Twitter @Bianca__Bauer
Die Mercedes-Benz Social Media Night war wieder zu Gast im Mercedes-Benz-Musuem Foto: Screenshot/Twitter @Bianca__Bauer

Stuttgart - Nach dem Jubiläumsevent Ende 2015 und einer Winterpause im Januar ist die Mercedes-Benz Social Media Night, organisiert vom Social Media Club Stuttgart, am Mittwochabend ins neue Jahr gestartet.

Im Vortrag über Reputationsmanagement gaben Rechtsanwalt Michael Stefan, Christopher A. Runge, Geschäftsführer der R&R Unternehmensgruppe, und Anabel Ternès, Professorin und Programmdirektorin für Kommunikationsmanagement an der  International Management University Berlin und Beirätin der R&R Unternehmensgruppe, praktische Einblicke und Hintergründe zum Thema Reputationsmanagement im Zusammenspiel mit Social Media.

Im Anschluss hielt Chris Lobdell, Chief Revenue Officer bei Ahalogy, einen kurzen Vorztag über die erfolgreiche Beziehung zwischen Pinterest und Ahalogy.

Und schließlich gab Markus Hägele, Senior Manager – Head of DigitalLife@Daimler, zusammen mit Markus Oehmann, Manager Konzernstrategie Daimler, und seinem Team Einblicke in die digitale Innovationskultur im Daimler-Konzern. Mit der Initiative DigitalLife@Daimler gestaltet Daimler zusammen mit seinen Mitarbeitern die eigene digitale Innovationskultur.

Die Mercedes-Benz Social Media Night wurde in bewährter Form via Twitterwall #MBSMN kommentiert. In unserem Storify könnt ihr die Veranstaltung nachlesen

Sonderthemen