Wer an das Southside-Festival denkt, hat natürlich schnell die Bilder von feiernden Menschen und ausgelassener Party im Kopf. Doch es geht auch um Freundschaft, Liebe und Respekt.

Als am Samstagabend "Die bekannteste unbekannte Band der Welt!" auf die Bühne geht, blicken die beiden Künstler der Formation SDP auf ein Meer von Menschen. Von der Sonne geküsste Köpfe, verschwitze Körper, aber vor allem auch viele lächelnde und lachende Gesichter sind zu sehen.

Das mag einerseits an den scheinbar immer gutgelaunten Allround-Musikern Vincent Stein und Dag-Alexis Kopplin aus Berlin liegen, andererseits zieht sich diese gelöste Stimmung beim Großteil der Besucher durch das ganze Festival-Wochenende durch, wie der "Schwarzwälder Bote" berichtet.

Bock auf gute Laune

Die Menschen, die zum Southside gekommen sind, haben einfach Bock auf gute Laune, ausgelassene Party, aber auch auf Chillen und Grillen mit Freunden – alten und auch neuen.

Umso schlimmer, wenn jemand aus dem Bekannten- oder Freundeskreis verhindert ist. So wie Max aus Stuttgart. Seine Freunde sind auf dem Southside, vermissen ihn aber schmerzlich. Doch der Grund seines Fehlens ist ein überaus erfreulicher: Seine Frau ist hochschwanger, da möchte er sie natürlich möglichst keine Sekunde allein lassen.

Heißester Tag des langen Wochenendes

Damit er zumindest symbolisch nicht die Zeit mit der Clique missen muss, haben die findigen Freunde kurzerhand eine aufblasbare Puppe besorgt und ihr ein Gesicht aufgeklebt. So kann Max bei ihnen auf dem Southside-Festival sein und gleichzeitig sich um seine Liebsten kümmern.

Am letzten Festivaltag stehen für viele Besucher nicht nur die Konzerte von Mando Diao, K.I.Z. oder Twenty One Pilots an, sondern auch schon der frühzeitige Zeltabbau. Und das am heißesten Tag des langen Wochenendes.