Nostalgie im Kessel Was Stuttgarter vermissen

Beim Throwback fällt auf: Die Stuttgarter vermissen einige coole Spots aus den 90ern, wie zum Beispiel die Freitreppe... Foto: Stuttgart Album 5 Bilder
Beim Throwback fällt auf: Die Stuttgarter vermissen einige coole Spots aus den 90ern, wie zum Beispiel die Freitreppe... Foto: Stuttgart Album

Lerche, Kleiner Schlossplatz, Radio Barth: Wir haben mal zusammengefasst, was die Stadtkind-Community am Stuttgart von früher vermisst und auch ein paar Bilder und Videos von damals gefunden!

Stuttgart – Nich nur Max Herre erinnert sich in seinem Song „1ste Liebe“ daran, wie er am Kleinen Schlossplatz rumgesessen ist. Auch für unseren Autor samt Stadtkind-Community bleibt die Kindheit/Jugend in den Neunzigern unvergessen. Die Freitreppe am Schlossplatz, daneben die Skater in der „Gaskammer“, weiter drüben die ersten Partys im Müsli, der Röhre und dem Club Prag. Das waren Zeiten! Und wusstet ihr, dass der Marienplatz mal ein Park und keine Betonwüste war – crazy! Dass dort mal die Hipster chillen würden, hätte man früher nicht mal zu träumen gewagt. Ach, und das Radio-Barth-Gebäude, die Radio Bar, Emils Soundshop, etc…

Radio Barth, der Kleine Schlossplatz und mehr – was wir Stuttgarter vermissen

Unser Autor ist kürzlich nach sieben Jahren im Hamburger Exil zurück nach Stuttgart gezogen. Seine Heimatstadt erkennt er kaum wieder und stellt unter anderem fest:

"Ein bisschen vermisse ich das alte, ranzigere Stuttgart, in dem ich in den 90er Jahren sozialisiert wurde, als die Benztown noch die Hip-Hop-Hauptstadt der Republik war und die lokale Elektrofachkette Lerche noch drei (!) Filialen auf der Königstraße betrieb."

Und so ergeht es euch:

"Ich vermisse das ranzige Anfang-2000er-Stuttgart, mit richtig guter Musik im Club Prag am Pragsattel, der Röhre am Hauptbahnhof und dem Zwölfzehn in der Stadtmitte." (matthiasromanschneider)

"Oh ja, früher war Stuttgart halt echt noch cool! Das Prag, die Röhre und der alte Palast mit Pommes vom ZumZum. Hach, schee war’s!" (frau_haeberle)

"Habe auf dem Podest vor Pauls Boutique mein erstes Mini-Freundeskreis-Konzert gehört...mit 'Anna' – never forget!" (phyllis_plantinstallations)

"Und das Unbekannte Tier, das Müsli, die Blumenwiese…" (c.bossert)

"Wir wollten nie Weltstadt sein und waren doch ein Geheimtipp. Heute wollen wir Weltstadt sein. Und?" (stuttgarter_kind)

"Der 0711-Club am Pragsattel. Und der Skatertreffpunkt im Tunnel am Schlossplatz. Hach war das schön." (linda.launebaer)

"Oh ja!!! Und ich war so gerne bei Radio Barth – hören und kaufen!" (planepix)

 

 

"Es hat sich leider nicht zum Guten verändert. Die „Fressgasse“ ist hierfür ein gutes Beispiel. Schön war diese Straße nie, aber sie war voller Leben!" (ink.station)

"Untere Lerche, obere Lerche, große Lerche. Radio Barth. Ein Laden namens Gemini, nur dort konnte man seine Docs oder Pikes und die bunten Haarfarben kaufen. Das waren die 90er." (behreinrichtung)

"Man mag’s kaum glauben, aber die Theodor Heuss hat auch mal richtig Spaß gemacht..."  (sanderganesh)

"Die Lerche! Mit 15 Jahren eine Cola getrunken und zwei Stunden alle Platten gehört, die ich mir nicht leisten konnte. Und später dann mit 18 Jahren in der Tangente angetanzt." (josefinemargarete)

Und so sah übrigens mal der Marienplatz aus:

"Heimat: Jugendhaus Degerloch! Ausgehen: Erst ins Exil oder Casino und absacken im Bermuda-Dreieck, Konzerte im Jugendhaus Degerloch & Heslach, der Garage oder der Röhre und unvergessliche Bunkerfeste in den Luftschutzkellern der Stadt." (elli_belli_13)

"Und ich vermisse die 80er mit ihren schrägen, androgynen Looks und den vielen Diskotheken. Man konnte eine richtige Tour machen. Und wir haben uns teilweise auch passend dazu gestylt. Ich war Waver und oft im Oz. Naja, nicht alle haben da mitgemacht..." (gwirzluik)

 




Unsere Empfehlung für Sie