Sparprogramm bei der Bahn Verkaufsstellen

Von  

Automaten: In den letzten Jahren stellte die Deutsche Bahn rund 7000 Fahrkartenautomaten auf, die bedienungsfreundlicher sein sollen als die alten Geräte. Immer mehr Tickets werden ohne Beratung verkauft, nicht zuletzt, weil Kunden kaum noch eine Wahl bleibt. 600 von 1000 Reisezentren wurden dichtgemacht. Die Automaten sind mit fast 28 Prozent inzwischen der wichtigste Vertriebsweg, übers Internet setzt der Konzern bereits weitere 17 Prozent der Fahrscheine ab (Stand 2009). Der Anteil wächst rasant, zumal auch die Buchung übers Mobiltelefon immer einfacher wird. Vor zehn Jahren spielten diese Vertriebswege noch keine Rolle.

Schalter: In Reise- und Abocentern kaufen Kunden nur noch jedes dritte Ticket. Reisebüros und Agenturen stellen knapp ein Sechstel der Fahrscheine aus. Per Telefon erwarben nur 1,6 Prozent der Bahnfahrer ihren Platz im Zug.