Spendenaktion in Stuttgart Fünf Werkzeuge in zwei Minuten

Von Michael Schoberth 

Am Stand von Weihnachtsmann & Co. auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt erweist sich mancher Geschäftsmann als Verkaufstalent. Außerdem präsentieren StZ-Autoren ihre Bücher.

Das Verkaufstalent: Bei Stefan Hartung gehen bald im Sekundentakt Akkuschrauber über die Theke. Foto: Lichtgut/Martin Stollberg
Das Verkaufstalent: Bei Stefan Hartung gehen bald im Sekundentakt Akkuschrauber über die Theke. Foto: Lichtgut/Martin Stollberg

Stuttgart - Kaum ist der Startschuss gefallen, schon erreicht Weihnachtsmann & Co. bei seinem diesjährigen Spendenmarathon eine Bestmarke. Als am Samstag der Geschäftsführer von Porsche Deutschland, Klaus Zellmer, im sportlichen Eilschritt an den Stand von Weihnachtsmann & Co. kam, hatte er einen Spendenscheck in Höhe von 10 000 Euro dabei. „Wir freuen uns, den Menschen auf diese Weise helfen zu können“, sagte Zellmer. „Wir hoffen, damit ein Vorbild zu sein, ebenfalls zu helfen.“ Der Autobauer ist seit über 30 Jahren Mitglied im Verein Weihnachtsmann & Co..

Das Engagement der Zuffenhausener soll weitergehen. „Wir wollen die Aktion auch zukünftig unterstützen“, versprach Zellmer. Das wiederum hörte Thomas Zell, der Vorsitzende von Weihnachtsmann & Co., gerne. Er freute sich über die Spende. „Dieser Scheck bringt uns unserem Spendenziel einen wesentlichen Schritt näher“, sagte er. Mit dem Verkauf am ersten Adventswochenende war er zufrieden.

Musikanten locken Passanten an den Verkaufsstand

Am Sonntagvormittag ging es wie immer ein wenig geruhsamer zu, doch die Musiker des Fanfarenzugs der Malteser aus Ravensburg lockten mit ihren mittelalterlichen Gewändern und ihren Musikstücken die Passanten vor den Verkaufsstand.

Für Umsatz sorgten die Auszubildenden von Bosch, die für eine Stunde von ihrem Geschäftsführer Stefan Hartung unterstützt wurden, der sein Talent als Verkäufer unter Beweis stellte. Sein Spitzenwert: Binnen zwei Minuten brachte er fünf Akkuschrauber an den Mann. Bosch spendet zum einen die Werkzeuge und Kinderspielsachen und werde auch noch eine Geldspende überreichen, sagte Hartung. Doch noch wichtiger sei die Präsenz vor Ort. „Weihnachtsmann & Co. lebt ja davon, dass alle mitmachen. Wir wollen nicht nur Geld spenden, sondern auch andere ermuntern zu helfen. Außerdem macht es einen riesigen Spaß.“

Stefan Hartung warf sich richtig ins Zeug, doch gegen seinen Verkäuferkollegen sei er ein kleines Licht. Damit meinte er Gerhard Raff, den Landeshistoriker, StZ-Kolumnisten und Buchautor, der am Sonntag gleichzeitig mit ihm am Stand war. „Gerhard Raff ist ein Oberverkäufer. Sein Fan-Club ist unglaublich.“ Und tatsächlich standen über Stunden hinweg stets interessierte Kunden am Stand und wollten eines seiner Bücher kaufen. Auch der StZ-Redakteur Thomas Faltin stellte sein gerade erschienenes Buch „Die Nacht von Samhain“ vor. Samhein ist ein keltisches Fest am Vortag von Allerheiligen. „Das Buch ist ein magisches Märchen, eine spannende Abenteuergeschichte vor einem wahren historischen Hintergrund, das auf der schwäbischen Alb spielt“, sagte Faltin.

Wer noch ein paar Geschenke für den Adventskalender sucht, kann beim Sonderverkauf Schnäppchen schlagen. Den ganzen Montag gibt es zu günstigen Preisen Taschen, Bücher, CDs, Christbaumschmuck, Regenschirme, Trinkbecher, und diverse Werkstücke, die von den Auszubildenden in Handarbeit angefertigt wurden. Es sind wieder die Auszubildenden der SSB am Verkaufsstand aktiv. Um 17 Uhr/ wird als Gast der SWR-Abenteuerreporter Axel Gagstätter erwartet. Als Tagesessen steht Schweinehals mit Spätzle auf der Karte von der Firma D&K Florczyk Catering.