Sperrung bei Schwieberdingen B 10-Abschnitt wird erneut saniert

Die B 10 zwischen Schwieberdingen und Münchingen ist am Wochenende dicht. Foto: dpa
Die B 10 zwischen Schwieberdingen und Münchingen ist am Wochenende dicht. Foto: dpa

Erst vor zwei Jahren wurde der Belag der Strecke erneuert, jetzt muss die Baufirma schon wieder ran: Auf der Bundesstraße 10 zwischen Schwieberdingen und Münchingen gibt es Mängel.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Schwieberdingen - Wegen Mängeln an einem Abschnitt der Bundesstraße 10 zwischen Schwieberdingen-West und Hemmingen/Markgröningen rücken Bauarbeiter an diesem Streckenteil noch einmal an. Der Abschnitt wird von diesem Freitag an, 19 Uhr, bis zum Montag um 5 Uhr voll gesperrt. Autofahrer von Stuttgart aus kommend werden umgeleitet über den Anschluss Ditzingen/Münchingen südlich von Schwieberdingen vorbei durch Hemmingen bis zur Anschlussstelle Schwieberdingen-West. Von Pforzheim kommend erfolgt die Umleitung in entgegengesetzter Richtung.

Unebenheiten auf der Fahrbahn

Die erneute Sanierung ist notwendig, weil bei der Abnahme der Fahrbahnerneuerung vor zwei Jahren „Unebenheiten außerhalb der üblichen Toleranz“ festgestellt worden waren, wie Désirée Bodesheim, eine Sprecherin des Regierungspräsidiums, erklärt. Die Unebenheiten träten an drei Stellen, verteilt auf knapp 200 Meter Strecke, auf beiden Fahrseiten auf.

Die Sanierungskosten hatten damals insgesamt 1,6 Millionen Euro betragen. Die Kosten für die Ausbesserung sind nicht bekannt – im Zuge der Gewährleistung muss das die Baufirma übernehmen. Dass der Abschnitt erst jetzt ausgebessert wird, hat laut Bodesheim „terminliche Gründe“. Man habe die Strecke nach tagelanger Vollsperrung im Jahr 2016 nicht gleich wieder komplett sperren wollen. Die Sicherheit und Leistungsfähigkeit des Verkehrs auf der Strecke seien jedoch „zu jeder Zeit“ gewährleistet gewesen.




Unsere Empfehlung für Sie