Stadtbahnunfall in Untertürkheim Falsch abgebogen – zwei Züge der U4 berühren sich

Von red 

Am Donnerstag touchieren sich zwei Stadtbahnen der Linie U4. Eine der Fahrzeuge war aus bislang ungeklärter Ursache in die falsche Richtung gefahren.

Zwei Stadtbahnen haben sich am Donnerstag in Untertürkheim berührt. Foto: Andreas Rosar 4 Bilder
Zwei Stadtbahnen haben sich am Donnerstag in Untertürkheim berührt. Foto: Andreas Rosar

Stuttgart-Untertürkheim - Zwei Stadtbahnen der Linie U4 haben sich am Donnerstagnachmittag in Bereich des Karl-Benz-Platzes in Untertürkheim touchiert. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Wie die Polizei meldet, war ein 31 Jahre alter Stadtbahnfahrer gegen 13.55 Uhr mit seinem Zug in der Inselstraße unterwegs, als er sich dem Karl-Benz-Platz näherte. Die Stadtbahn sollte eigentlich nach rechts in Richtung Endhaltepunkt Untertürkheim fahren, doch der Zug fuhr aus bislang ungeklärten Umständen geradeaus in Richtung Arlbergdurchlass. Dabei berührte der Zug seitlich eine Stadtbahn, ebenfalls der Linie U4, die in entgegengesetzter Richtung vom Endhaltepunkt Untertürkheim in Richtung Inselstraße unterwegs war.

Die beiden Stadtbahnfahrer sowie die Fahrgäste blieben bei dem Kontakt der Züge unverletzt. Polizeibeamte gaben in Abstimmung mit den Verkehrsmeistern den Bahnverkehr gegen 14.45 Uhr wieder frei.

Sonderthemen