Stadtkapelle Weil der Stadt Der älteste Verein der Stadt wird 190

Auch in der katholischen Stadtkirche spielt die Stadtkapelle regelmäßig Konzerte. Foto: privat
Auch in der katholischen Stadtkirche spielt die Stadtkapelle regelmäßig Konzerte. Foto: privat

Die Stadtkapelle Weil der Stadt feiert 190. Geburtstag Dazu lädt sie am Wochenende die Bevölkerung ein.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Weil der Stadt - Am Pfingstwochenende feiert der Musikverein Stadtkapelle Weil der Stadt seinen 190. Geburtstag. „Wir sind der älteste Verein in Weil der Stadt“, sagt Klaus Walter, der Vorsitzende des Musikvereins. „Das 190-jährige Bestehen ist nach dem Bau unseres Hauses der Blasmusik 1994 ein weiterer großer Meilenstein für uns.“

Am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Juni, lädt die Stadtkapelle die Bevölkerung zum großen Frühlingsfest bei den Grünanlagen an der Stadtmauer ein. Die Musikkapelle „Tavenu“ eröffnet am Samstag um 17 Uhr das Pfingstfest und spielt am Sonntag um 11.30 Uhr zum Frühschoppen auf. Seit 2003 verbindet die Musiker aus Weil der Stadt nämlich eine enge Freundschaft mit den Kameraden aus Schoonhoven (Holland).

Weitere Höhepunkte sind am Samstag um 19.30 Uhr die volkstümlichen Musiker von „Volle Patrone“ und am Sonntag um 18.30 Uhr die Band „Dicke Fische“. Zudem spielen die Wiesentaler des Musikvereins am Sonntagnachmittag um 14.30 Uhr. Abgerundet wird das Pfingstfest durch ein abwechslungsreiches Kinderprogramm.

Die Stadtkapelle Weil der Stadt gibt es bereits seit dem Jahr 1829. Heute verzeichnet der Verein unter der musikalischen Leitung von Stadtmusikdirektor Markus Eichler und Jugenddirigent Danilo Walter rund 460 Mitglieder, darunter 130 Aktive. Der Verein gehört fest zum kulturellen Leben der Stadt.




Unsere Empfehlung für Sie