Stadtkind Stuttgart

Stadtkind-Kolumne Winterleuchten

Von Ina Schäfer 

Am Wochenende ist mal wieder einiges los! Morgen wird gestartet mit der zweiten Ausgabe der Schnick-Schnack-Schnuck-Meisterschaften im Schocken. Weiter geht's am Samstag mit einem Designmarkt im Rocker und einem wilden Mix aus Theater, Kunst und Party beim Winterleuchten an den Waggons.

Im Schocken wird am Donnerstag zum zweiten Mal der Meister im Schnick Schnack Schnuck gesucht. Foto: Achim Zweygarth
Im Schocken wird am Donnerstag zum zweiten Mal der Meister im Schnick Schnack Schnuck gesucht. Foto: Achim Zweygarth

Stuttgart - War eigentlich schon mal irgendein Leser dieser Kolumne im Perkins Park? Die Schreiberin jedenfalls nicht. Einmal wäre es fast so weit gewesen: Junggesellinnenabschied im Perkins Park. Nun ja, letztlich hat man sich umentschieden, im Tonstudio war’s gemütlicher als in der Großraumdisco.

Nun konnte man so aber weder Vorurteile bestätigen noch widerlegen. Denn eines ist sicher: der Perkins Park scheidet die Geister. Die einen finden ihn super, die anderen ganz furchtbar. Fakt aber ist: die Diskothek am Killesberg hält sich wacker. Schon seit 33 Jahren wird dort oben gefeiert, einst war man die erste Großraumdisco in Stuttgart. Am Freitag und Samstag wird deshalb angestoßen, einmal mit House und einmal mit ordentlich Konfetti. An beiden Tagen gilt wie immer: feiner Zwirn ist erwünscht, denn sonst gibt’s keinen Einlass, da ist man streng.

Weniger um den feinen als um den außergewöhnlichen Zwirn geht’s am Samstag im Rocker 33. Von 14 bis 18 Uhr steigt dort ein Vintage- und Design-Market. Das Rocker verwandelt sich dafür in einen großen Markt für schon getragene Lieblingsstücke und neue Designerteile von Stuttgarter Labels und Läden. Organisiert wird das ganze vom Shop Là pour Là.

Für folgenden Termin empfiehlt es sich, die ganz warmen Jacken aus dem Schrank zu kramen. Winterjacke angezogen, in die Moonboots geschlüpft und los: die Waggons laden zum Winterleuchten. Ja, es ist immer noch da, das kleine Dorf am Nordbahnhof, das allen Widerständen und Witterungen zu trotzen scheint. Und es ist einiges geboten: Theater, Kunstausstellungen, kleine Verkaufsstände mit allerhand Nippes und Musik an allen Ecken und Enden. Zu essen gibt’s natürlich auch was. Das wird super, kommt zahlreich! Denn, wie immer, so steht’s auch diesmal auf Facebook: „Womöglich zum allerletzten Mal.“ Los geht’s um 18 Uhr.

Und dann wäre da am Samstagabend noch was, über das wir ja noch kaum geschrieben haben: das Stuttgart Electronic Music Festival, kurz Semf. Von 20 Uhr an geben sich dort auf der Messe die angesagtesten DJs und Newcomer die Klinke in die Hand, so zum Beispiel Sven Väth, Luciano oder Moonbootica.

Wem ist eher nach Kinderspielen zu Mute? Im Schocken steigt morgen Abend die zweite Weltmeisterschaft im Schnick Schnack Schnuck. Nach dem großen Erfolg der ersten Ausgabe wird nun der zweite Meister gesucht. Erlaubt ist auch diesmal, ganz oldschool, nur Stein, Schere und Papier. Anmelden kann man sich vorab per Email oder von 18.30 Uhr an vor Ort.