Stadtleben-Büro, Geißstraße 4 Besuch in der Stadtleben-Redaktion

Wir suchen Geschichten rund um das Thema Liebe. Foto: Michael Steinert
Wir suchen Geschichten rund um das Thema Liebe. Foto: Michael Steinert

Das Stadtleben-Team hat wieder eine ereignisreiche Woche erlebt. Wir hatten Besuch aus dem Europa-Haus in der Nadlerstraße und vom größten Peter-Horton-Fan der Stadt. Außerdem suchen wir die schönsten Liebesgeschichten bzw. Geschichten zum Thema Liebe.

Geburtstag

Peter Horton meldet sich

S-Mitte - Peter Horton ist vor wenigen Tagen 75 Jahre alt geworden. Der österreichische Sänger, Gitarrist, Komponist und Buchautor hat bis heute mehr als 60 Alben und Singles veröffentlicht. Der Stuttgarter Rudy Butkovic gehört zu den vermutlich größten Fans von Horton und hat das Stadtleben-Team in der Geißstraße besucht, um den Kontakt zu dem Künstler zu vermitteln. Demnächst will sich Horton beim Stadtleben-Team melden, um von seiner für ihn wichtigen Zeit in Stuttgart zu erzählen.

Liebe

Die schönsten Geschichten

Immer mehr junge Städter leben heute alleine. Wenn es um die Liebe geht, haben wir so viele Freiheiten wie nie zuvor: Zu viel Auswahl, zu viele Möglichkeiten und ja nichts verpassen? In unserer Serie „Wie liebt Stuttgart“ begeben wir uns auf Liebesspurensuche. Sie haben eine ganz besondere Geschichte erlebt? Schön? Traurig? Ungewöhnlich? Wir suchen die besten Stuttgarter Liebesgeschichten. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 72 05 89 63 oder Ihre E-Mail an nina.ayerle@stzn.de.

Nachbarn

Europa-Haus zieht um

Ganz in der Nähe des Stadtleben-Büros hat das Europa-Haus Stuttgart seinen Sitz. Stefanie Woite, die dort für das Europäische Informations-Zentrum zuständig ist, hat uns dieser Tage besucht, um auf eine Veranstaltung im Oktober hinzuweisen. Dann werden im Rahmen einer deutsch-französischen Begegnung Gäste aus Stuttgarts Partnerstadt Straßburg erwartet. Weil Medien auch ein Thema sein werden, will ein Teil der Delegation dann das Stadtleben-Team besuchen. Das Europa-Haus wird übrigens umziehen, wenn das jetzige Gebäude abgerissen wird: in die Lange Straße.




Unsere Empfehlung für Sie