Stadttour auf schwäbisch Mundart für die Stadtrundfahrt

Von Caroline Leibfritz 

Für schwäbischsprachige Durchsagen in den Stuttgart-Tour-Bussen sucht die SSB nach Mundarttalenten.

In den Bussen der Stuttgart Foto: Heiss
In den Bussen der Stuttgart Foto: Heiss

Stuttgart - Im April starten die Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) wieder ihre Stuttgart-Tour, bei der Interessierte die ­Sehenswürdigkeiten der Stadt per Bus er­kunden können. Weil die SSB die Streckenführung seit dem vergangen Jahr leicht verändert haben, müssen nun auch die schwäbischen Ansagen in den Stuttgart-Tour-Bussen angepasst werden. Dazu suchen die SSB jetzt eine Schwäbisch sprechende Person, die bereit ist, die Hinweise zu Stuttgarter Sehenswürdigkeiten im Tonstudio einzusprechen und für die Tour aufzeichnen zu lassen.

Aufgenommen werden die Texte an einem Tag im Zeitraum zwischen dem 8. und 11. März im ungarischen Budapest. Die restlichen Tage stehen dem Sprecher oder der Sprecherin zur freien Verfügung. Die SSB bezahlen die Reise- und Übernachtungskosten sowie ein kleines Taschengeld.

„Wir suchen keinen professionellen Sprecher, sondern jemanden, der ein typisches und gut verständliches Stuttgarter Schwäbisch spricht“, erklärt die SSB-Sprecherin Susanne Schupp. „Außerdem muss die Person in der Lage sein, einen hochdeutschen Text sozusagen ins Schwäbische zu übersetzen.“

Mundart ist bei der SSB nichts Neues

Durchsagen in Mundart sind nicht nur bei den Bustouren der SSB beliebt. Bereits im Dezember, als die Stadtbahnlinie U 15 von Heumaden erstmals bis nach Stammheim pendelte, ließen die SSB die Haltestellen auf Schwäbisch ansagen. So hieß es damals an der Station Zuffenhausen Rathaus: „Wenn’r zom Bürgermeischter von Zuffahausa wellet, na müsset’r do aussteiga. Weil zom Roathaus sind’s bloß a paar Schritt.“ Bisher suchten die SSB ihre Mundartsprecher stets in den eigenen Reihen. Weil sich für die Stuttgart-Tour aber noch niemand gefunden habe, so Susanne Schupp, habe man beschlossen, in der Öffentlichkeit zu suchen.

Als Mundartsprecher für die Stuttgart-Tour bewerben können sich alle Interessierten unter Telefon 78 85 27 95 oder per E-Mail an info@stuttgart-tour.de. Der Bewerbung sollte eine MP3-Aufnahme beigefügt werden, die eine ins Schwäbische „übersetzte“ Textprobe enthält. Diese ist unter www.ssb-ag.de zu finden. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2012.

Sonderthemen