Sternsinger im Altkreis Leonberg Sternsinger tragen den Segen von Haus zu Haus

Von Florian Mader 

Rund um den 6. Januar sind wieder die drei Könige unterwegs. Die Spenden gehen nach Peru und an Behinderte.

In Renningen sind die Sternsinger am  Mittwochabend ausgesandt worden. Foto: factum/Granville
In Renningen sind die Sternsinger am Mittwochabend ausgesandt worden. Foto: factum/Granville

Weil der Stadt/Leonberg - In Weil der Stadt sind die Sternsinger startklar. „Jetzt beginnt die heiße Phase“, sagt Gerhard Weiner, seit zehn Jahren schon ehrenamtliche Organisator der Aktion. 80 Kinder, Jugendliche und Begleiter sind es auch in diesem Jahr wieder, die in der Kernstadt sowie in Schafhausen und Ostelsheim unterwegs sind. Seit September ist Weiner mit der Vorbereitung befasst, sucht die Ehreamtlichen, kümmert sich um Lieder, Gesangsproben, Weihrauch und Gewänder. „Mit den 80 Leuten konnten wir unser hohes Level der vergangenen Jahre halten“, sagt Weiner erfreut.

Auch in den Teilorten Merklingen, Münklingen und Hausen, wo Holger Heimpel verantwortlich ist, kann es losgehen. Hier haben sich in diesem Jahr rund 70 Kinder, Jugendliche und Begleiter gefunden. „Ihre Beweggründe sind sehr unterschiedlich“, hat Heimpel festgestellt. „Es ist ein schönes Gruppenerlebnis, meist machen die Freunde mit – und am Ende gibt es ein paar Süßigkeiten.“ In Weil der Stadt sind die Sternsinger bis zum 6. Januar unterwegs.

Sie bringen Segen und sammeln für Hilfsprojekte

Viele kleine Königinnen und Könige ziehen von Donnerstag, 3. Januar, an durch die Straßen von Leonberg und Höfingen. Sie bringen den Segen, sammeln für Hilfsprojekte auf der ganzen Welt und haben dabei jede Menge Spaß. In Leonberg sind die Sternsinger am 3. Januar in Eltingen, im Ezach, in der Gartenstadt, im Bereich der Johanneskirche und im Silberberg unterwegs. Am Freitag, 4. Januar, erteilen sie ihren Segen im Bereich Bockberg, Marktplatz, Burghalte, Reiterstadion, Seestraße, Schleiermacherstraße, Tiroler Straße und Kärntner Straße. Am Samstag, 5. Januar, ist das Wohngebiet Ramtel an der Reihe. Geplant ist, dass die Gebiete an dem angegebenen Tag geschafft werden, doch sollte die nicht der Fall sein, wollen die Sternsinger versuchen, die nicht erreichten Häuser, an den anderen Tagen zu besuchen.

In Höfingen laufen die Sternsinger am Freitag, 4. Januar, und am Samstag, 5. Januar, jeweils von 8.30 Uhr an. Der Abschlussgottesdienst ist am 5. Januar um 18 Uhr, danach gibt es Pizza für alle Sternsinger.